Kinder brauchen eigenen Pass

23.7.2019

Für alle, die einen Urlaub mit Kindern planen: Die Kleinen brauchen im Ausland einen eigenen Pass, die Eintragung im Elternpass reicht nicht. Vorsicht ist vor allem bei der Einreise nach Kroatien geboten.

Mädchen am Flughafen

Wer als deutscher Staatsangehöriger den Familienurlaub mit Kindern außerhalb Deutschlands verbringen möchte, sollte dringend die Ausweispapiere überprüfen. Jedes Kind, das ins Ausland reist, benötigt unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden seit 2012 nicht mehr anerkannt. Das gilt auch für Reisen innerhalb der Europäischen Union. 

In Deutschland lebende Bürger aus Nicht-EU-Ländern, wie Türkei, Serbien und Mazedonien, sind nicht unmittelbar betroffen. Sie müssen die jeweiligen Einreisebestimmungen der einzelnen Länder beachten. Details hierzu erfährt man bei den jeweiligen Botschaften und Konsulaten. 

Sonderfall Kroatien

Kroatien ist kein Mitgliedstaat im Schengener Abkommen und führt an der slowenisch-kroatischen Grenze für alle Reisenden, auch Kinder, strenge Passkontrollen durch. Diese Grenze gilt als EU-Außengrenze, wenn also kein gültiges Ausweis-Dokument vorgezeigt werden kann, erfolgt die Zurückweisung an der Grenze. Achtung: Führerscheine oder Geburtsurkunden der Kinder sind keine gültigen Reisedokumente. Die an der Grenze zurückgewiesenen Urlauber kostet das Versäumnis Geld und Zeit, denn es müssen kostenpflichtige Ersatzdokumente ausgestellt werden. Unter Umständen erreicht man dadurch sogar die gebuchte Ferienunterkunft nicht wie geplant, wenn z.B. die Einreise am Wochenende erfolgt und die Papiere erst am Montag beantragt werden können.

Wer für seine Sprösslinge also keine eigenen Reisedokumente besitzt, sollte diese möglichst bald bei den zuständigen Behörden beantragen. Zur Verfügung stehen je nach Alter und Reiseziel Reisepässe, Kinderreisepässe oder Personalausweise.

Detaillierte Informationen zu Auslandsreisen mit Kindern finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Was zu beachten ist, wenn Kinder und Jugendliche allein reisen.

Foto: iStock.com/FluxFactory

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de