Maut in Italien

zur Übersicht Maut & Vignette in Europa

Die Autobahngebühren werden pro gefahrenen Kilometer fällig. Bei der Auffahrt wird ein Ticket gezogen, das bei der Ausfahrt bezahlt wird. Manchmal wird die Maut auch pauschal berechnet, so in der Gegend um Mailand.

Allgemeine Informationen

Die meisten italienischen Autobahnen sind gebührenpflichtig. Schnellstraßen kosten keine Maut. Für einige grenzüberschreitende Autoverladungen und Tunnels sind Gebühren zu zahlen. Die Zufahrt zu den verkehrsbeschränkten Zonen (ZTL) in den Innenstädten von Mailand, Bologna und Palermo ist kostenpflichtig.

Bestimmungen für Pkw

Alle zweiachsigen Fahrzeuge werden auf den Autobahnen je nach Höhe an der Vorderachse (bis/ab 1,3 m) unterschiedlich klassifiziert. In den Alpentunneln ist eine andere Differenzierung möglich.

Bestimmungen für Gespanne

Gespanne werden je nach der Achszahl unterschiedlich klassifiziert, wobei Doppelachsen auch als zwei Achsen gezählt werden. In den Alpentunneln sind andere Differenzierungen und Einschränkungen möglich.

Bestimmungen für Wohnmobile

Wohnmobile werden je nach der Achsenzahl unterschiedlich klassifiziert, wobei Doppelachsen auch als zwei Achsen gezählt werden. In den Alpentunneln sind andere Differenzierungen und Einschränkungen möglich.

Übersichtskarte

Übersichtskarten mit den mautpflichtigen Strecken in Italien finden Sie hier.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Autobahnen

Mautpflichtige Strecken

Auf dem Festland sind alle Autobahnen mautpflichtig, außer der A3 von Salerno nach Reggio di Calabria. Auf Sizilien sind nur die A20 zwischen Messina und Palermo sowie die A18 von Messina nach Catania mautpflichtig.

Nicht auf allen Strecken ist die Erhebung der Maut gleich: Die Gebühren werden an den Mautstationen im geschlossenen oder offenen System, v.a. in der Gegend um Mailand, verlangt. Es gibt aber auch ein rein elektronisches System auf den neuen Autobahnen A36, A59 und A60, bei dem eine direkte Bezahlung an Mautstationen nicht möglich ist.

Fahrzeugklassen

Die Mautgebühren werden nach der Anzahl der Achsen bemessen.

2 Assi - Classe A Kfz mit 2 Achsen bis 1,3m Höhe an der Vorderachse
2 Assi - Classe B Kfz mit 2 Achsen über 1,3m Höhe an der Vorderachse
3 Assi 1 Kfz und Gespanne mit 3 Achsen
4 Assi 1 Kfz und Gespanne mit 4 Achsen
5 o piú Assi 1 Kfz und Gespanne mit 5 und mehr Achsen
1 Doppelachsen werden als zwei Achsen gezählt

Mautstationen

geschlossenes System

An den meisten Mautstationen wird die Maut im sogenanntem geschlossenem System erhoben: Bei der Einfahrt muss ein Ticket gezogen werden, das beim Verlassen der Autobahn bezahlt wird. Der Betrag errechnet sich aus der gefahrenen Strecke. Die Fahrspuren sind je nach Bezahlmöglichkeit und Personal gekennzeichnet.

Die gelben Telepass-Fahrspuren sind ausschließlich den Telepass-Nutzern vorbehalten. An diesen Fahrspuren ist kein Ticket erhältlich.

offenes System

Im sog. offenen System wird ein Pauschalbetrag erhoben, der an einer Mautstation bezahlt wird. Folgende Strecken gehören zu diesem System:

A 9 Como – Mailand
A 8 Varese – Mailand
A 5 Mont Blanc – Aosta
A32 Frejus Tunnel – Turin
A12 Rom – Civitaveccia
A56 Neapel – Pozzuoli
A3 Neapel – Salerno

Eine Übersichtskarte mit den Mautstationen an den Autobahnkreuzen rund um Mailand finden sie hier: Übersichtskarte Rund um Milano/Mailand

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

elektronsiches System

Die Erfassung der Maut erfolgt nach dem so genannten Free Flow System. Beim Durchfahren der Mautportale werden alle Fahrzeuge elektronisch gescannt und ihre Kennzeichen automatisch registriert. Ein Stopp ist nicht nötig und es entstehen keine Wartezeiten.

Bezahlung

Bar/Kreditkarte/Bankkarte

An allen Mautstationen kann bar bezahlt werden. Häufig werden auch die gängigsten Kreditkarten sowie die Bankkarte (Maestro- oder V PAY-Symbol) akzeptiert. Die Fahrspuren sind entsprechend beschildert.

Viacard

Mit der VIACARD kann überall bezahlt werden. Ausgenommen sind vier Mautstationen auf der sizilianischen A 18 zwischen Messina und Catania: Roccalumera, Taormina, Giardini di Naxos und Fiumefreddo.

Die VIACARD ist eine Guthabenkarte, von der die Gebühren bei Bezahlung abgebucht werden, und an Raststätten und Punto-blue-Stationen erhältlich. Sie ist weder personen- noch fahrzeuggebunden und zeitlich unbegrenzt gültig. Auch früher erworbene Karten mit Ablaufdatum sind weiter verwendbar, da die Beschränkungen aufgehoben wurden.

Bei nicht ausreichendem Guthaben können bis zu zwei VIACARDs eingesetzt werden. Reicht das Guthaben auf der ersten Karte nicht aus, fordert Sie eine Lautsprecherstimme in italienischer Sprache auf, eine weitere VIACARD zu verwenden. Haben Sie keine weitere Karte, betätigen Sie die Taste ›AIUTO-HELP‹, ›RICHIESTA DI INTERVENTO‹ oder ›ASSISTENZA‹. Sie erhalten dann eine Quittung mit dem noch offenen Betrag, der an der nächsten ›Punto-blu‹-Station bezahlt werden kann. In bar oder mit Kredit- oder Bankkarte kann der Restbetrag nur in Fahrspuren mit Personal beglichen werden.

Telepass

Für einen TELEPASS-Vertrag ist in der Regel ein italienisches Konto notwendig. In Deutschland wird der Vertrag nur gegen zusätzliche Gebühr angeboten.

Nachzahlung bei Ticketverlust oder fehlerhaften Zahlvorgang

Bei Ticketverlust sind eine Strafgebühr und der höchst mögliche Betrag an der Ausfahrtstation zu bezahlen.

Bei fehlerhaftem Zahlvorgang am Automaten wird eine Quittung ausgegeben, die den noch offenen Betrag ausweist. Zur Ausgabe der Quittung ist an manchen Automaten die Taste »AIUTO-HELP«, »RICHIESTA DI INTERVENTO«, »ASSISTENZA« oder ein roter Knopf zu drücken.

Innerhalb Italiens können Sie den noch offenen Betrag bei der nächsten »Punto blu«-Zahlstation begleichen. Eine nachträgliche Bezahlung ist möglichst innerhalb von 15 Tagen mittels einer EU-Standardüberweisung und bei manchen Autobahngesellschaften auch über das Internet möglich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Free Flow System

Auf der A36, A59 und A60 erfolgt die Mauterhebung im Free Flow System, bei dem eine Voranmeldung auf der Homepage der Autobahngesellschaft empfohlen wird, da eine direkte Bezahlung an der Mautstation nicht möglich ist.

Über die Homepage der Autobahngesellschaft kann man sich mit seinem Kfz-Kennzeichen registrieren oder die entsprechende App „APL Free Flow“ auf seinem Smartphone installieren. Die Begleichung der Gebühren erfolgt per Kreditkarte und muss innerhalb von 15 Tagen erfolgen. Eine Anmeldung bereits vor der Reise ist empfehlenswert.

Alternativ besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach dem Befahren der mautpflichtigen Strecke die Kundendienststelle „Punto Verde“ auf der A 36 an der Anschlussstelle Mozzate (Como) aufzusuchen und dort unter Angabe des Kfz-Kennzeichens die Gebühren in bar zu bezahlen. Dies ist zusätzlich an fünf Tankstellen in der Region möglich. Einzelheiten dazu finden sich ebenfalls auf der Homepage der Autobahngesellschaft:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Die dritte Möglichkeit (Bezahlung über Transponder/Telepass) erfordert einen Vertrag mit der Autobahngesellschaft und ist nur für Einheimische sinnvoll, die die Mautstrecken regelmäßig befahren.

Tunnel

Munt-la-Schera Straßentunnel (Italien-Schweiz)

Der Munt-la-Schera-Tunnel (La Drossa) verbindet Zernez in der Schweiz mit Livigno in Italien.

Preise Sommer, ab 1.5.2018

Fahrzeug inkl. Insassen
einfache Strecke
CHF EUR
Personen- und Lieferwagen bis 9 Plätze und bis 3,5 t inkl. Anhänger 16 14
Wohnwagen 26 23
Motorräder 13 12

Nachttarif

Nachttarif (20-8 Uhr) CHF EUR
Personen- und Lieferwagen bis 9 Plätze und bis 3,5 t inkl. Anhänger 18 16
Wohnwagen 27 24
Motorräder 16 14

Preise Winter, 23.11.2018 - 30.4.2019

Fahrzeug inkl. Insassen CHF EUR
Personen- und Lieferwagen bis 9 Plätze und bis 3,5 t inkl. Anhänger Hin- und Rückfahrt 40 (So-Fr)
52 (Sa)
35 (So-Fr)
45 (Sa)
Wohnwagen einfach 25 22
Motorrad einfach 13 12

Nachttarif

Nachttarif (20-8 Uhr) CHF EUR
Personen- und Lieferwagen bis 9 Plätze und bis 3,5 t inkl. Anhänger Hin- und Rückfahrt 41 (So-Fr)
53 (Sa)
36 (So-Fr)
47 (Sa)
Wohnwagen einfach 27 24
Motorrad einfach 15 14

Der Tunnel ist täglich rund um die Uhr geöffnet. Er hat nur eine Fahrspur und wird daher wechselseitig im Einbahnverkehr betrieben. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt.
An Samstagen im Winter gilt eine spezielle Verkehrsregelung.

Technische Daten:
Länge: 3.5 km
Max. Höhe: 3,60 m
Max. Breite: 2,55 m

Bezahlung

Die gängigsten Kreditkarten (z.B. Visa, Mastercard) werden akzeptiert.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Großer St. Bernhard Straßentunnel (Italien-Schweiz)

Bourg-Saint-Pierre (Wallis/Schweiz) - St. Rhemy-en-Bosses (Aostatal/Italien)

Tarife

Fahrzeugkategorie Einfache Fahrt Hin- und Rückfahrt
Gültigkeit 30 Tage
Kategorie A1: Motorrad, Motorrad mit Beiwagen, Motorrad mit Anhänger 18,30 CHF
15,80 EUR
24,80 CHF
21,40 EUR
Kategorie A2: Fahrzeuge mit zwei oder mehr Achsen, Höhe an der Vorderachse unter 1,30 m, Gesamthöhe max. 2 m 31,20 CHF
26,90 EUR
50,00 CHF
43,10 EUR
Kategorie B1: Fahrzeuge mit zwei oder mehr Achsen, Gesamthöhe über 2 m und max. 3 m 48,50 CHF
41,80 EUR
77,70 CHF
67,00 EUR

Die Gebühren können in bar, per Bankkarte oder mit den gängigen internationalen Kreditkarten bezahlt werden (z.B. Visa, Mastercard).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Mont Blanc-Straßentunnel (Italien-Frankreich)

Der 11,6 Kilometer lange Tunnel verbindet Frankreich und Italien miteinander und führt von Chamonix nach Courmayeur im Aosta-Tal.

Gebühren in Euro

Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 Klasse 5
einfache Fahrt
FRA Richtung ITA
45,60 60,40 165,60 30,20
einfache Fahrt
ITA Richtung FRA
46,40 61,40 168,40 30,70
hin und zurück
Start in FRA 1
56,90 75,90 257,80 37,90
hin und zurück
Start in ITA 1
57,90 77,10 262,10 38,50
1 Rückfahrt bis 23:59 Uhr am 7. Tag nach Ausstellung der Mautkarte möglich.

Die Gebühren können mit den gebräuchlichsten internationalen Kreditkarten (z.B. Mastercard und VISA) bezahlt werden.

Mit Autogas (LPG, Flüssiggas) betriebene Fahrzeuge müssen an der Mautstelle angemeldet werden. Der Fahrer erhält dort ein Etikett, das während der Durchfahrt an der Windschutzscheibe befestigt sein muss.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Fréjus-Straßentunnel (Frankreich-Italien)

Der 12,8 km lange Tunnel verbindet Modane (F) mit Bardonecchia (I).

Gebühren in Euro

Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 2 Klasse 5
einfache Fahrt
FRA Richtung ITA
45,60 60,40 165,60 30,20
einfache Fahrt
ITA Richtung FRA
46,40 61,40 168,40 30,70
hin und zurück
Start in FRA 1
56,90 75,90 257,80 37,90
hin und zurück
Start in ITA 1
57,90 77,10 270,70 38,50
1 Rückfahrt bis 23:59 Uhr am 7. Tag nach Ausstellung der Mautkarte möglich.
2 Bei der Klassifizierung werden im Fréjus-Tunnel neben der Höhe des Fahrzeugs auch die Anzahl der Achsen und die Höhe der vorderen Achse rechts berücksichtigt. Deshalb können Wohnmobile je nach Modell in die Kategorie 2 oder 3 fallen.

Die Gebühren können mit den gebräuchlichsten internationalen Kreditkarten (z.B. Mastercard und VISA) bezahlt werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Pass-Straßen

Timmelsjoch-Hochalpenstraße (Italien-Österreich)

Ötztal (Tirol) - Passeiertal (Südtirol)

Die nördliche Zufahrt vom Ötztal aus über die Passhöhe ins Passeiertal ist von ca. Anfang Juni bis ca. Ende Oktober täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Auf der italienischen Seite sind Gespanne verboten.

Kategorie Einzelfahrt Hin- und Rückfahrt
Pkw, Wohnmobil mit max. 9 Sitzplätzen inkl. Lenker und bis 3,5 t zGG 16 24
Wohnmobil über 3,5 t zGG - 28
Motorrad 14 21

Gebühren in Euro. Nur Barzahlung möglich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Stilfserjoch Passstraße (Italien)

Die knapp 50 km lange Passstraße über das Stilfserjoch (Passo dello Stelvio) führt von Prad nach Bormio.

Mautpflichtig ist der Abschnitt der Straße zwischen dem Ortsende von Trafoi und dem Stilfser Joch.

Motorrad 10,00 Euro 1
Kfz bis 3,5 t zGG 10,00 Euro 1
1 gültig für sieben aufeinander folgende Tage einschließlich des Ausstellungstages bzw. des gelochten Datums

Es sind nur Fahrzeuge bis 10,50 m Länge erlaubt. Gespanne sind verboten.

Autoverladungen

Simplontunnel Autoverladung (Italien-Schweiz)

Alle 90 Minuten steht die Autoverladung zwischen Brig (Schweiz) und Iselle di Trasquera (Italien) oder umgekehrt bereit. Fahrzeit 20 Minuten.

Preise in CHF, Fahrzeug-Transportkosten inkl. Insassen
Pkw, Wohnmobil bis 3,5 t und max. 9 Sitzplätzen, Motorrad mit Seitenwagen 26
Wohnmobil über 3,5 t zGG 45
Anhänger bis 0,75 t 15
Anhänger über 0,75 t - 3,5 t 26
Motorrad 15

Lötschberg- und Simplontunnel Autoverladung (Italien-Schweiz)

Abfahrten

Verkehrt zwischen Kandersteg (Schweiz) und Iselle (Italien), zwischen 1.4. und 14.10.2017 mindestens jedes Wochenende ein Zug in jede Richtung. Zusätzliche Züge fahren an Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten und in den Sommerferien. Fahrzeit 1 Stunde nonstop.

Preise

Preise in CHF, pro Fahrzeug und Richtung inkl. Insassen.
Pkw bis 3,5 t zGG und max. 9 Sitzplätzen, Wohnmobil bis 5 t zGG 98
Gespanne (Anhänger bis 0,75 t zGG) 130
Gespanne (Anhänger bis 3,5 t zGG) 150
Motorrad über 50 ccm mit oder ohne Seitenwagen/ Trikes 65
Euro-Noten werden angenommen. Die Umrechnung erfolgt zum aktuellen Tageskurs.

City-Maut

Bologna

Gebiet

Verkehrsbeschränkte Zone der Innenstadt (Zona a Traffico Limitato, ZTL Centrale). Die Zone wird von Kameras überwacht. Für die Zufahrt ist zu bestimmten Zeiten ein Ticket erforderlich (ticket per l'accesso alla ZTL). Das Ticket gilt nicht u.a. in der "Zone T" und im Bereich Universität, in denen rund um die Uhr ein Fahrverbot in Kraft ist.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Betroffene Fahrzeuge

Nicht einfahren dürfen:

  • Kfz mit der Abgasnorm Euro 0 (ab 1. Januar 2020)

Alle anderen Fahrzeuge, die zur Einfahrt berechtigt sind, benötigen ein Ticket.

Zeiten

Täglich 7-20 Uhr. Pro Kalendermonat ist mit dem Ticket lediglich eine beschränkte Anzahl von Zufahrten möglich.

Preise

Alle Kfz (ausgenommen Motorräder) Euro 1-6 6 Euro (Tagesticket),
15 Euro (4-Tagesticket)

Bezahlung

Das Ticket muss am Benutzungstag bis spätestens 20 Uhr aktiviert und an der Windschutzscheibe sichtbar angebracht werden. Fahrer von Fahrzeugen mit ausländischem Kennzeichen können ein Ticket telefonisch über das Callcenter des TPER (Trasporto Passeggeri Emilia-Romagna) unter +39 051 29 02 90 erwerben und aktivieren (bei der Bandansage die Ziffer »4« wählen, dann wird man mit einem i.d.R. englisch sprechenden Mitarbeiter verbunden). Bei Tickets, die an Verkaufsstellen des TPER gekauft werden können, funktioniert die Aktivierung per SMS nur mit einer italienischen Mobilfunknummer.

Befreiung

Gäste von Hotels innerhalb der ZTL sollten mit dem Hotel vorab die Parkmöglichkeiten abklären.

Mailand

Gebiet

Verkehrsbeschränkte Zone der Innenstadt "Area C". Sie umfasst die Zona a Traffico Limitato (ZTL) in der historischen Altstadt innerhalb des Stadtmauerrings "Cerchia die Bastioni". Für die Zufahrt ist zu bestimmten Zeiten ein Ticket erforderlich. Ältere Fahrzeuge können kein Ticket erwerben. Die Einfahrt ist an 43 Punkten möglich und wird von Kameras überwacht.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
  • Nicht einfahren dürfen:
  • Benzinfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0 und 1
  • Dieselfahrzeuge Euro 0, 1, 2, 3 und Euro 4, wenn ohne Partikelfilter
  • Fahrzeuge und Gespanne über 7,50 m Länge
  • Zweitaktmotorräder und Mopeds Euro 0 und 1

Alle anderen Fahrzeuge, die zur Einfahrt berechtigt sind, benötigen ein Ticket.

Zeiten

Montag bis Freitag 7.30-19.30 Uhr (außer an Feiertagen).

Preise

Kfz (ausgenommen Motorräder): Benzinfahrzeuge Euro 2-6, Dieselfahrzeuge Euro 4 mit Partikelfilter-Euro 6 5 Euro (Tagesticket),
30 bzw. 60 Euro (Mehrtagestickets)

Bezahlung

Das Ticket ist erhältlich in Tabacchi-Läden und an Zeitungskiosken, an den Automaten (ATM Points) des öffentlichen Mailänder Nahverkehrs, an Parkscheinautomaten, an den Schaltern oder Geldautomaten der Banca Intesa Sanpaolo, in teilnehmenden Parkhäusern, telefonisch unter der Nummer des Callcenters sowie online.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Callcenter
Telefon: +39 02 48 68 40 01

Nach dem Kauf muss das Ticket aktiviert werden: per SMS an +39 33 99 94 04 37 (Text: "PIN. KFZ-Kennzeichen"), telefonisch über das Callcenter, online sowie persönlich in der Via Beccaria 19 (8.30-12 und 14-15 Uhr). Beim Kauf an Parkscheinautomaten und bei der Banca Intesa Sanpaolo findet die Aktivierung im Moment der Bezahlung statt. Die Aktivierung muss am selben Tag oder bis spätestens Mitternacht des nächsten Tages erfolgen.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Befreiung

Bestimmte Fahrzeuge, u.a. Elektro- und Hybridautos sowie Fahrzeuge zur Beförderung von Behinderten, können sich nach Antrag bei der Stadt Mailand von der City-Maut befreien lassen.

Palermo

Gebiet

Verkehrsbeschränkte Zone der Innenstadt (Zona a Traffico Limitato, ZTL Centrale). Die Zone erstreckt sich von der Piazza Giulio Cesare bis zur Via Cavour und von der Porta Nuova bis zur Porta Felice und wird von Kameras überwacht. Für die Zufahrt ist zu bestimmten Zeiten ein Zugangspass (Ticket) erforderlich. Ältere Fahrzeuge können kein Ticket erwerben.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
  • Nicht einfahren dürfen:
  • Benzinfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0, 1 und 2
  • Dieselfahrzeuge Euro 0, 1, 2 und 3

Alle anderen Fahrzeuge, die zur Einfahrt berechtigt sind, benötigen ein Ticket.

Freie Einfahrt haben Motorräder und Elektrofahrzeuge.

Zeiten

Montag bis Freitag 8-20 Uhr (außer an Feiertagen).

Preise

Kfz (ausgenommen Motorräder): Benzinfahrzeuge Euro 3-6, Dieselfahrzeuge Euro 4-6 5 Euro (Tagesticket für Touristen),
20 Euro (Monatsticket für Touristen)

Bezahlung

Der Zugangspass ist bei der Mobilitätszentrale der Stadt Palermo AMAT, Via A. Borrelli 16 (nahe Piazza Croci) oder deren Büros (Via Gusti, Piazza A. de Gasperi, Via Basile, Hauptbahnhof) erhältlich sowie in Geschäftsstellen des italienischen Automobilclubs ACI oder online.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Nach dem Kauf muss das Ticket aktiviert werden: per SMS an +39 33 99 94 29 27 (Text: "ZTL KFZ-Kennzeichen Pincode") oder über die App ZTL Palermo.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Pins Map App Karte

Mautgebühren berechnen

Mit dem Routenplaner auf ADAC Maps können Sie die genauen Mautkosten für Ihre Reiseroute mit Pkw berechnen.

Route mit ADAC Maps planen