Via Claudia Augusta

Römerbrücke
Römerbrücke

Vor 2000 Jahren ließ Kaiser Claudius die Pfade der Kelten und Etrusker zur ersten richtigen Straße über die Alpen ausbauen. Sie verbindet Donauwörth mit Altino bei Venedig bzw. Ostiglia am Po und erlebt heute eine neue Blüte – als leichtester Alpenübergang für Tourenradler und E-Biker, Wanderroute, Postkutschenlinie und auch Themenstraße.

Die Via Claudia Augusta führt durch eine bunte Vielfalt an Natur- und Kulturlandschaften. Hunderte Zeugnisse wechselvoller Geschichte und von ihr geprägter Kulturen warten darauf entdeckt zu werden. Danach locken Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Eine Liste von Gastgebern, die sich ganz auf Reisende entlang der Via Claudia Augusta eingestellt haben, findet sich auf der Internetseite. Einige haben sogar wieder Gerichte wie zur Römerzeit auf der Karte.

Radfahrer auf der Via Claudia Augusta
Thematik Geschichte, Regionen, Kulturen, Natur und Landschaften, Kulinarik
Art der Route  Auto, Reisemobil, Radweg, Wanderweg, Postkutschenlinie
Start / Ziel Donauwörth / Altino bei Venedig bzw. Ostiglia am Po
Länge Autoroute  ca. 650 km

Weitere Informationen

Via Claudia Augusta, 354,33 KBviaclaudia.orgDiese Informationen sind ein Serviceangebot des ADAC in Kooperation mit FERIENSTRASSEN.INFO*
* Durch Anklicken der Links werden Sie auf externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Karte Via Claudia Augusta