Sächsisch-Böhmische Silberstraße

Türkschacht Zschorlau
Türkschacht Zschorlau ©Tourismusverband Erzgebirge e.V., Wolfgang Schmidt

Wie ein silbernes Band zieht sich die Silberstrasse von Zwickau nach Dresden und führt ihre Gäste vorbei an über 20 Besucherbergwerken, prächtigen Hallenkirchen und historischen Bergstädten wie Schneeberg, Annaberg-Buchholz, Jáchymov (Joachimsthal) und Freiberg. In diesen Orten lebt die Tradition vergangener Zeiten in regelmäßig stattfindenden Bergparaden und Festen weiter und erinnert an das „Berggeschrey“, das einst im ganzen Land von den reichen Silberfunden kündete.

Um die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des Erzgebirges mit seinen vielen Höhepunkten grenzenlos zu genießen, bietet die Silberstrasse die optimale Planungshilfe: Lauschen Sie in Freiberg den Klängen der weltberühmten Silbermann-Orgeln, erwandern Sie den höchsten Berg des Erzgebirges, Klínovec, von Bozi Dar aus, entspannen Sie im Radonheilbad Bad Schlema und genießen Sie regionale Gastlichkeit in den Echt Erzgebirgischen Landgasthöfen.

Zinnkammern Besucherbergwerk Pöhla
Thematik Bergbaukultur, "Weihnachtsland Erzgebirge"
Art der Route Auto, Reisemobil
Start/Ziel Zwickau / Dresden – mit Abstecher nach Ostrov (CZ)
Länge 275 km

Weitere Informationen

Sächsisch-Böhmische Silberstraße, 301,12 KBTourismusverband Erzgebirge e.V.Diese Informationen sind ein Serviceangebot des ADAC in Kooperation mit FERIENSTRASSEN.INFO*
* Durch Anklicken der Links werden Sie auf externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Karte Sächsisch-böhmische Silberstraße