Rechtsschutzversicherung

ADAC Verkehrs-Rechtsschutz

ADAC Verkehrs-Rechtsschutz
Ab 78,70 € im Jahr
Sabine Schumacher, ADAC Mitglied seit 2006

Die Rechtsschutzversicherung des ADAC - für Ihr gutes Recht!

Der ADAC Verkehrs-Rechtsschutz ist Ihr Dreifach-Schutz rund um Verkehr, Freizeitsport und Reisen. Er verhilft Ihnen in strittigen Situationen zu Ihrem guten Recht und übernimmt ohne Selbstbeteiligung die Kosten für Anwalt, Gericht und Sachverständige.

Die Top-Leistungen unserer Rechtsschutzversicherung

  • Versicherungsschutz für ein Fahrzeug oder alle Fahrzeuge einer Familie
  • Ohne Selbstbeteiligung
  • Ohne Wartezeit
  • Weltweit gültig: Mit Deckungssummen von 1 Million Euro innerhalb Europas und 100.000,- Euro weltweit    
  • Seit Jahren die geringste Beschwerdequote aller Rechtsschutz-Anbieter*
* Verhältnis der Anzahl der Beschwerden zu den versicherten Risiken. Ergebnis der Beschwerdestatistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) 2015 (www.bafin.de, Suchbegriff: Beschwerdestatistik).

Rechner & Antrag

Tarife und Leistungen im Überblick

Beiträge für ADAC Mitglieder:

ADAC Verkehrs-Rechtsschutz für ein Fahrzeug : 78,70 €
ADAC Verkehrs-Rechtsschutz für alle Fahrzeuge in der Familie : 109,30 €

 

Finanzielle Leistungen

Deckungssummen

Deckungssummen 
Die Kosten eines Rechtsstreits werden innerhalb Europas* bis zu 1.000.000,- Euro übernommen, im nichteuropäischen Ausland bis zu 100.000,- Euro. 

* geografisches Europa, außereuropäische Anliegerstaaten des Mittelmeeres sowie die Kanarischen Inseln, die Azoren und Madeira.

Kosten, die übernommen werden

  • Vermittlung und Kostenübernahme für Mediation
  • Übernahme Ihrer Anwaltskosten
  • Übernahme der Gerichtskosten
  • Übernahme Ihrer Reisekosten zu einem ausländischen Gericht, wenn Sie persönlich erscheinen müssen
  • Übernahme einer Kaution bis zu 300.000 Euro als zinsloses Darlehen, um eine drohende Inhaftierung im Ausland zu verhindern
  • Vermittlung und Übernahme von Dolmetscherkosten im Ausland bei Verhaftung oder drohender Haft
  • Kostenübernahme der Gegenseite, soweit diese zu erstatten sind
  • Übernahme der Kosten für Zeugen und Sachverständige, die vom Gericht herangezogen werden
  • Kostenübernahme für ein Sachverständigengutachten, wenn dies zur Strafverteidigung erforderlich ist
  • Übernahme der Kosten für bis zu drei Zwangsvollstreckungsmaßnahmen 

  • In welchen Fällen hilft Ihnen der ADAC Verkehrs-Rechtsschutz?

    Bei einem Verkehrsunfall

    Wenn Sie z.B. nach einem Verkehrsunfall um den Ersatz Ihrer Arztkosten, um Schmerzensgeld oder die Erstattung Ihrer Reparaturkosten kämpfen müssen - auch bei Leasingfahrzeugen (Schadenersatz-Rechtsschutz). 

    Bei Streitigkeiten rund um Ihren Führerschein

    Wenn es z.B. um die Wiedererteilung Ihrer Fahrerlaubnis geht (Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen). 

    Bei Verträgen rund ums Auto

    Wenn Sie z.B. mit einem Gebrauchtwagenverkäufer streiten, die Kasko-Versicherung einen Schaden nicht reguliert, die Werkstatt eine zu hohe Rechnung stellt oder Streitigkeiten aufgrund von Garagenmietverträgen auftauchen (Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht). 

    Bei Streitigkeiten mit der Finanzbehörde

    Wenn Ihre Kfz-Steuer falsch berechnet wurde und dies geklärt werden muss - ob außergerichtlich oder vor dem Finanzgericht (Steuer-Rechtsschutz). 

    Bei Bußgeld- oder Strafverfahren

    Wenn gegen Sie z.B. ermittelt wird, weil Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten oder eine fahrlässige Körperverletzung bei einem Unfall begangen haben sollen (Verteidigungs-Rechtsschutz). 
    Oder wenn nach Abschluss eines Bußgeld- oder Strafverfahrens gegen Sie - etwa als Beamter oder Arzt - ein Disziplinar- oder Standesrechtsverfahren eingeleitet worden ist (Disziplinar-Rechtsschutz). 


    Als Verkehrsteilnehmer

    Im Rahmen des Personen-Verkehrs-Rechtsschutzes sind Sie, Ihr (Ehe-)Partner und Ihre minderjährigen Kinder als Fußgänger, Radfahrer oder als Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln geschützt (Personen-Verkehrs-Rechtsschutz). 

    Darüber hinaus hilft Ihnen die Rechtsschutzversicherung des ADAC 

    Bei Rechtsstreitigkeiten im Freizeitsport

    Wenn Sie Ihren Verdienstausfall geltend machen möchten, wenn Sie sich beim Freizeitsport, z.B. im Fitnessstudio verletzt wurden, wenn Sie beim Joggen von einem Hund gebissen werden oder wenn Sie als Skifahrer von einem anderen umgefahren werden (Schadenersatz-Rechtsschutz). 

    Bei vertraglichen Streitigkeiten rund ums Reisen

    Wenn z.B. die Situation am Urlaubsort nicht den Angaben des Reiseveranstalters entspricht und Sie deshalb Schadenersatz fordern (Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht). 


    "Ihr Dreifach-Schutz für Verkehr, Reisen und Freizeitsport"

    Der Film des ADAC Verkehrs-Rechtsschutz