Ratgeber & Service

Olympia

Olympische Sommerspiele 2016


In Kürze starten die Olympischen Sommerspiele 2016 – erstmals in Südamerika. Austragungsort ist die Stadt Rio de Janeiro in Brasilien, die sich im Bewerbungsverfahren gegen Madrid, Tokio und Chicago durchsetzen konnte. Die Spiele werden am 5. August mit der Eröffnungsfeier im legendären Maracanã-Stadion (78.600 Sitzplätze) eröffnet und enden am 21. August.


Über 200 Nationen werden in Rio in 28 Sportarten und 306 Wettbewerben um olympische Medaillen kämpfen. Neue Sportarten sind in diesem Jahr Golf und Rugby (Golf ist nach 112 Jahren wieder im Programm, Rugby nach 92 Jahren). Das deutsche Team geht voraussichtlich mit 451 Athleten an den Start. Aufgrund der Zeitverschiebung von Minus 5 Stunden, sind in Deutschland viele Entscheidungen erst am späten Abend bzw. in der Nacht zu sehen.

 


Wissenswertes rund um das Gastgeberland Brasilien

Einreisebestimmungen


Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise ihren Reisepass, vorläufigen Reisepass oder Kinderreisepass. Die Dokumente müssen bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Ein Visum ist für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten nicht erforderlich. Zusätzlich muss eine Ein- und Ausreisekarte ausgefüllt werden, die in den Beförderungsunternehmen ausgegeben wird.



Führerschein und Verkehr


Für das Führen von Fahrzeugen ist grundsätzlich ein deutscher Führerschein zusammen mit dem Reisepass ausreichend. Um Missverständnisse und Verständigungsprobleme zu vermeiden wird jedoch dringend empfohlen, den internationalen Führerschein oder eine beglaubigte portugiesische Übersetzung des deutschen Führerscheins mitzuführen (zwingend erforderlich für die alten grauen Führerscheine).

In Brasilien liegt die Promillegrenze bei 0,0 %. Verstöße werden rigoros verfolgt und mit hohen Strafen geahndet. Das Tempolimit beläuft sich innerorts auf 30 bis 80 km/h, außerorts auf 60 bis 80 km/h und auf Autobahnen dürfen zwischen 100 bis 120 km/h gefahren werden. Detaillierte Informationen über Brasilien inkl. Verkehr finden Sie in der Länderinfo.

 


Gesundheit und Sicherheit


Touristen in Brasilien sollten auf einen verstärkten Mückenschutz achten. Der Grund: In den letzten Monaten wurden vermehrt Zika-Virus-Infektionen registriert. Klinisch verläuft der Virus ähnlich wie Dengue-Fieber, für ungeborene Kinder stellt er allerdings eine besondere Gefahr dar. Das Auswärtige Amt rät daher allen Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, von nicht zwingend notwendigen Reisen in Zika-Gebiete ab. Einige Sportler begründeten ihre Absage an den Olympischen Sommerspielen mit der Gefahr einer Infektion mit dem Zika-Virus.

 

Aktuelle Sicherheits- und medizinische Hinweise finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes


 


Wichtiger Versicherungsschutz für Ihre Reise nach Brasilien


Auslandskrankenversicherung
Das Auswärtige Amt empfiehlt dringend den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung inklusive Krankenrücktransport, da die gesetzliche Krankenversicherung in Brasilien nicht greift. Eine Auslandskrankenversicherung übernimmt bei unerwarteter, akuter Krankheit oder Verletzung die Kosten für medizinische Behandlungen.

Generell entspricht die medizinische Versorgung in Brasiliens großen Städten im privaten Sektor größtenteils dem westeuropäischen Standard. Behandelt wird in privaten Kliniken - unabhängig von einer bestehenden Auslandskrankenversicherung - in der Regel nur gegen Vorkasse. Im öffentlichen Sektor herrschen häufig größere Defizite hinsichtlich Personal, Hygiene, Logistik und medizinischer Apparaturen.


Reiserücktrittsversicherung
Eine Reiserücktrittsversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung zur Reisekrankenversicherung, da es unterschiedliche Gründe gibt, aus denen eine Reise abgesagt werden muss. Eine schwere unerwartete Erkrankung, ein schwerer Unfall eines nahen Angehörigen oder eine betriebsbedingte Kündigung können dafür sorgen, dass die Reise nicht angetreten werden kann. Mit einer Reiserücktrittsversicherung schützen Sie sich vor den Kosten des Rücktritts vom Reisevertrag (Stornierungskosten).


Rechtsschutzversicherung
Eine weltweit gültige Rechtsschutzversicherung ist für alle sinnvoll, die das Kostenrisiko von Anwälten und Gericht absichern wollen. Die Bereiche Verkehr, Reise und Freizeitsport sollten abgedeckt sein: Ein Unfall ist leider auch im Urlaub schneller passiert, als man denkt. Streitigkeiten rund um Reisebuchungen, sei es mit der Mietwagenfirma, dem Reiseveranstalter oder Hotel, kommen in der Praxis häufig vor. Eine Rechtschutzversicherung, die den Freizeitsport absichert, schützt Sie auch dann, wenn Sie beispielsweise beim Surfen an der Copacabana in einen Unfall verwickelt werden, in dessen Folge Sie Schadensersatzansprüche gegen eine beteilige Person geltend machen möchten.

 



Unser Angebot für Sie:

Der ADAC Auslands-Krankenschutz schützt Sie weltweit im Ausland und übernimmt bei akuter, unerwarteter Krankheit oder Verletzung die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen bis hin zum Krankenrücktransport.

 

Auslands-Krankenschutz

 

Die ADAC Reiserücktritts-Versicherung gilt weltweit das ganze Jahr, egal wie oft, Sie verreisen. Und kann sogar abgeschlossen werden, wenn Sie Ihre Reise bereits gebucht haben (keine Abschlussfristen).

 

Reiserücktritts-Versicherung

 

Der ADAC Verkehrs-Rechtsschutz deckt neben dem Verkehr auch die wichtigen Bereiche Reise und sogar Freizeitsport ab. Weltweit und ohne Selbstbeteiligung.

 

Rechtsschutzversicherung


Weitere wichtige Versicherungen für Sie

Kfz Versicherung • Privathaftpflichtversicherung • Unfallversicherung

 



Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität