ADAC Privathaftpflicht-Versicherung

DruckenPDFBookmark

Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Allgemeine Fragen:

  • Was bedeutet eigentlich "Haftpflicht"?
    Wenn Sie anderen einen Schaden zufügen, haften Sie dafür. Das bedeutet, Sie müssen Schadensersatz leisten. Die Voraussetzung für die Haftpflicht ist in der Regel ein Verschulden.
  • Warum ist eine Privathaftplicht-Versicherung wichtig?

    Nach § 823 BGB haftet jeder Schädiger grundsätzlich unbegrenzt:

    "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.“

    Damit ein kleines Missgeschick keine erheblichen, finanziellen Folgen hat, die einen im schlimmsten Fall ein Leben lang belasten können, ist die private Haftpflicht-Versicherung ein unverzichtbarer Schutz.

  • Worauf sollte man bei einer guten Privathaftpflicht-Versicherung achten?

    Wichtig bei einer privaten Haftpflichtversicherung sind angemessene Versicherungssummen und überschaubare Laufzeiten. 

    Die Mindestdeckungssumme für Personen- und Sach- und Vermögensschäden sollte 3 Millionen Euro betragen.


Fragen zu den Leistungen der ADAC Privathaftpflicht-Versicherung:

  • Wann leistet die Privathaftpflicht-Versicherung?

    Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die der Versicherte fahrlässig oder grob fahrlässig einem Dritten zufügt. 

    Sie wehrt auch entsprechende Ansprüche von Dritten ab, die zu Unrecht erhoben wurden. Die private Haftpflicht-Versicherung deckt die alltäglichen Haftungsrisiken wegen Personen-, Sach-und Vermögensschäden ab, denen Sie als Privatperson ausgesetzt sind.

  • Leistet die Privathaftpflicht-Versicherung auch, wenn meine eigenen Sachen beschädigt werden?
    Nein, die Privathaftpflicht-Versicherung leistet nur bei Schäden von Dritten. Ausnahme hierzu ist die Forderungsausfalldeckung.
  • Was bedeutet Forderungsausfalldeckung?

    Wenn Sie von einem Dritten geschädigt werden, kann es passieren, dass dieser aufgrund von Zahlungs- oder Leistungsunfähigkeit seiner Schadenersatzpflicht nicht oder nur teilweise nachkommen kann. Geschieht dies, übernimmt die ADAC Privathftpflicht-Versicherung den entstandenen Schaden.

  • Be- und Entladeschäden: Muss der Versicherungsnehmer den Schaden verursacht haben oder besteht auch für den Beifahrer Versicherungsschutz?

    Be- und Entladeschäden sind mitversichert, wenn der Versicherungsnehmer oder eine mitversicherte Person in ihrer Funktion als Führer des Kfz den Schaden verursachen.
    Schäden, die von einem Beifahrer verursacht werden, der nicht zum versicherten Personenkreis gehört, sind nicht durch die ADAC Privathaftpflicht-Versicherung gedeckt. Hierfür benötigt der Beifahrer eine eigene Versicherung.
    Die Selbstbeteiligung bei Be- und Entladeschäden beträgt 150,- €.

  • In welcher Form ist der Schlüsselverlust mitversichert?

    Versichert sind grundsätzlich nur private (also nicht berufliche) Schlüssel und Schlüssel die im Rahmen eines Ehrenamtes benutzt werden (Vereinsschlüssel). Im Falle der Schließanlage in einer Eigentümerschaft würde die Schließanlage abzüglich des Eigenanteils des Versicherungsnehmers erstattet werden. Der Verlust des Schlüssels einer Mietwohnung ist versichert.
    Die Selbstbeteiligung bei Schlüsselverlust beträgt 100,- €.


Fragen zum Vertrag:

Top

Kontakt

 
Beratung, Angebotserstellung und Änderungen


Info-Service:


0800 5 12 10 06
(Montag bis Samstag 8:00-20:00 Uhr erreichbar)

 


E-Mail:


Kontaktformular


Postalisch:


ADAC Mitgliederservice, 81360 München

Lob und Kritik zur Privathaftpflicht-Versicherung

 

Online:

 

 Lob- & Kritik-Formular

 Schadenmeldung

 

E-Mail: 

 

TRS-service@adac.de


Top

ADAC Geschäftsstelle in Ihrer Nähe:

ADAC vor Ort


Bestnoten für Verantwortung und Kundenbetreuung  
Versicherungen Gesamtsieger

Die ADAC Versicherungen sind zum zweiten Mal hintereinander als Gesamtsieger für „Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz“ ausgezeichnet worden. Für diesen Preis wurden im Juli und August mehr als 5000 Kundenurteile zu 48 Versicherungs-Unternehmen in Deutschland ausgewertet.


Das Marktforschungs-Institut Servicevalue GmbH und die AMC Finanzmarkt GmbH hatten online gefragt, welche Versicherungen aus Kundensicht nachhaltig wirtschaften und als besonders kundenorientiert gelten. Der Preis wurde am Mittwoch im Rahmen des 36. AMC-Meetings in Köln mit einem Qualitätssiegel an die ADAC Versicherungen übergeben.


Die ADAC Versicherungen erreichten bei der Untersuchung in den Kategorien „Corporate Social Responsibility (CSR)“ und „Kundenbetreuung“ zusammen 73 von 100 Punkten und lagen mit diesen Ergebnissen weit vor allen anderen Versicherungsunternehmen. „Verbindlichkeit, beständige und proaktive Betreuung im partnerschaftlichen Umgang sowie ein ökonomischer und ökologischer Einsatz von Ressourcen – das sind Anforderungen der Verbraucher an die Assekuranz, die in die Umfrage hineinwirken“, erklären die Initiatoren des Preises.


„Dass wir bei dieser Benchmark-Studie erneut ganz oben stehen, zeigt, dass wir die richtige Produktphilosophie haben“, sagt Vorstandsmitglied Josef Halbig. „Die ADAC Versicherungen stehen für kundenfreundliche Bedingungen – verbunden mit Top-Qualität bei einem besonders günstigen Preis-/Leistungsverhältnis“.


Der 2011 erstmals ausgelobte Preis ist für die ADAC-Versicherungen die zweite besondere Auszeichnung innerhalb weniger Tage. Ende Oktober hatten sich die ADAC-Versicherungen bereits bei Deutschlands größtem Service-Ranking mit 1 200 Unternehmen als Top-Neueinsteiger mit einem hervorragenden Ergebnis durchgesetzt.




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität