Newsletter TRUCKtuell

 

Truckservice Newsletter

Liebe Kunden, Kollegen und Partner des ADAC Truckservice,

die Logistikbranche hat in den Wirren der Coronakrise gezeigt, dass es ohne sie nicht geht. Sie war immer da – rund um die Uhr, im Hintergrund und leiser als andere, flexibel und zuverlässig. Wenn die Wirtschaft wieder hochfährt, haben Solidarität und Sicherheit Priorität.

Unsere Themen:

Wir haben unser Hilfspaket für die Logistikbranche verlängert, die Weichen für die nächsten Schritte in unserer Qualitäts- und Nachhaltigkeitsoffensive gestellt und – ganz praktisch – noch einmal die wichtigsten Änderungen der StVO-Reform zusammengefasst. Was uns aufgefallen ist: Nach wie vor brennen jeden Tag Lkw auf Deutschlands Straßen. Dagegen kann und muss man etwas tun.weniger Bürokratie, mehr Servicequalität, transparente Prozesse: Die Prozessinitiative des ADAC Truckservice läuft auf Hochtouren. Seit Jahresbeginn gilt für Gelbe Lkw-Engel ein neues Vergütungssystem, und die Pannenhilfeprozesse werden neu strukturiert.

Bleiben Sie gesund!

Ihre ADAC Truckservice Redaktion

Covid-19: Hilfspaket für die Logistik verlängert

Der ADAC Truckservice hat in der Coronakrise ein Hilfspaket aufgelegt, um einen Beitrag zu leisten, kleine und mittelständische Transportunternehmen kurz- und mittelfristig zu unterstützen. In Zeiten wie diesen kommt es darauf an, solidarisch zu sein und Logistikern die Luft zu verschaffen, die sie brauchen.

Mehr

Reform der StVO: Das ändert sich für Lkw-Fahrer

Am 28. April ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft getreten. Ziel der Überarbeitung ist es, Radfahrer und Fußgänger besser zu schützen. Wesentliche Änderungen betreffen auch Lkw-Fahrer. Bei Verstößen müssen sie nun mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen. Der Überblick.

Mehr

Partnerbeiratssitzung: Weichen für qualitativen Netzausbau gestellt

Anlässlich der ADAC Truckservice-Partnerbeiratssitzung Mitte Juni in Kassel zogen die Beiräte Bilanz beim WerkstattPlus-Programm und stellten die Weichen für die nächste Stufe der Netzwerkentwicklung in der Lkw-Pannenhilfe.

Mehr

Täglich brennen Lkw auf Deutschlands Straßen

Die Folgen von Lkw-Bränden sind verheerend. Sie bringen den Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr und es drohen hohe Schäden an Fahrzeug und Ladung, die sich leicht vermeiden lassen. Nicht selten ist die Ursache ein Reifenschaden. Die wichtigsten Tipps für Fahrer und Halter.

Mehr

In der Krise standhaft bleiben

Steht ein Lkw länger als gewöhnlich, können Standschäden die Folge sein. Mit der richtigen Vorsorge passiert das nicht. Vor allem, wenn stillgelegte Lkw wieder in Betrieb genommen werden, gehören Reifen, Bremse und Radlager auf den Prüfstand.

Mehr

Die wichtigsten Hitze-Tipps für unterwegs

Für Lkw-Fahrer und Paketboten bedeutet Hitze Stress pur. Neben der körperlichen Belastung steigt auch die Unfallgefahr durch hitzebedingte Reifenschäden. Was funktioniert und was nicht. Mit Videoratgeber Reifen.

Mehr

Covid-19: Verhaltensempfehlungen für Pannenhelfer und Lkw-Fahrer

Die Helfer des ADAC Truckservice fahren täglich zahlreiche Einsätze. Entsprechend hoch ist die Anzahl der Kontakte zu anderen Menschen. Damit nach den Lockerungen nicht der Leichtsinn zurückkehrt, hat der Truckservice die wichtigsten Verhaltensregeln auf einen Blick zusammengestellt. So setzen sich Pannenhelfer und Lkw-Fahrer keiner unnötigen Ansteckungsgefahr mit Covid-19 aus.

Mehr

Ihr Kontakt

Ihre Ansprechpartner beim ADAC Truckservice

Mehr