Stabübergabe beim ADAC Truckservice: Dirk Fröhlich folgt 2019 auf Christoph Walter

Bildquelle: Christoph Walter, ADAC Truckservice/ Dirk Fröhlich, privat

Christoph Walter in die Geschäftsführung des ADAC Südbayern berufen 
Dirk Fröhlich übernimmt Nachfolge beim ADAC Truckservice
(ADAC Truckservice GmbH & Co. KG) Dirk Fröhlich (39) tritt im Januar 2019 die Nachfolge von Christoph Walter (43) als Geschäftsführer des ADAC Truckservice an.

„Der 39-jährige Versicherungsfachmann Fröhlich bekleidete kaufmännische Führungspositionen unter anderem bei der AOK Baden-Württemberg und der Privatärztlichen Verrechnungsstelle. Zuletzt war er Vorstand der beiden von ihm 2010 gegründeten Beratungsunternehmen AFA Management Holding AG und Living Business AG. In dieser Funktion ist Fröhlich auch seit einem Jahr für den ADAC Truckservice beratend tätig.

Christoph Walter (43), derzeitiger Geschäftsführer des ADAC Truckservice und Vorsitzender des europäischen Nutzfahrzeug-Pannenhilfenetzwerks Europe Net, wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2019 in die Geschäftsführung des ADAC Südbayern berufen. Er übernimmt die Nachfolge von Holger Eggert (64), der Mitte des kommenden Jahres in den Ruhestand geht. Bis dahin leiten beide gemeinsam den drittgrößten ADAC Regionalclub. Walter kam 2003 als Prozess- und Organisationsstratege zum ADAC und hatte bereits vor der Leitung des ADAC Truckservice verschiedene kaufmännische und vertriebliche Führungspositionen beim Automobilclub in München inne.

Bildquelle: Christoph Walter, ADAC Truckservice/ Dirk Fröhlich, privat

Bilddownload (IMG, 1,2 MB)
Bilddownload (IMG, 1 MB)

Tipp Icon

Kontakt für Medien

Diese Presseinformation finden Sie online mit Bildmaterial unter https://tinyurl.com/presse-adac-truckservice

Abonnieren Sie auch unseren Newsletter TRUCKtuell


Ihre Ansprechpartner:

ADAC TruckService: 
Stefanie Mayer, Tel.: 07333 80 81 12,
s.mayer@adac-truckservice.de
  
ADAC SE: 
Dr. Christian Buric, Tel.: 089 76 76 38 66, 
christian.buric@adac.de 

Über den ADAC TruckService:
Die ADAC Truckservice GmbH & Co. KG (Laichingen) bietet Pannenhilfe für Lkw, Trailer, Busse und leichte Nutzfahrzeuge. Zur Leistungspalette gehören Festpreisprodukte für Fahrzeugflotten, Mobilitätspakete und After-Sales-Angebote für Lkw-Hersteller sowie ein Werkstattnetz mit über 800 Standorten und mehr als 3000 Pannenhelfern in Deutschland. Europe Net ist ein Tochterunternehmen des ADAC Truckservice. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und bietet in 39 Ländern Europas und 24 Sprachen Pannenhilfe für den kommerziellen Nutzfahrzeugsektor sowie Mobilitätsprogramme für die Industrie. Herzstück sind 13 regionale Service Provider, die über ein Netzwerk von über 40.000 Vertragswerkstätten verfügen.


Über die ADAC SE:
Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Der Konzern besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien.