DruckenPDF

News

Nie wieder Panne: So funktioniert der neue Prevention Service



Das Leistungsversprechen des Prevention Service ist ebenso ambitioniert wie die Technologie dahinter. Was der neue Service bringt und wie er funktioniert.


Der Fahrer eines 40-Tonners bekommt einen Anruf: „Ihr Hinterreifen links überhitzt. Es besteht akute Brandgefahr. Stoppen Sie das Fahrzeug innerhalb der nächsten zwei Minuten.“. Der Fahrer fährt rechts ran. Zeitgleich rückt der ADAC Truckservice aus und trifft nur 15 Minuten später am Pannenort ein. Nach nur einer Stunde ist der Schaden repariert und der Lkw wieder flott.


Vor einigen Jahren hat niemand den Fahrer gewarnt, als die Telematikdaten von Bremse und Reifen aus dem Ruder liefen und die Katastrophe nahm ihren Lauf. Am Langenselbolder Dreieck fing ein Reifen Feuer, platzte, und der Fahrer verlor die Kontrolle. Das Fahrzeug durchbrach die Leitplanke und stürzte die Böschung hinab. Lkw und Ladung brannten vollständig aus. Der Fahrer war schwer verletzt, der Sachschaden ging in die Hunderttausende.


Solche Katastrophen verhindert der neue Prevention Service des ADAC Truckservice. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit wurde die digitale Ferndiagnose von Trailern und Kühlaggregaten in den Fahrzeugschutz sowie die Mobilitätsdienstleistungen für Nutzfahrzeugindustrie und Flottenbetreiber integriert. Das System verarbeitet die Fahrzeugdaten aller angeschlossenen Telematiksysteme unabhängig vom Hersteller in Echtzeit und leitet daraus Warnhinweise mit Handlungsempfehlungen ab.


Die Vitaldaten der angebundenen Komponenten werden dazu laufend auf eine neutrale IT-Plattform übertragen und mit einem eigens entwickelten Algorithmus ausgewertet. Dieser sorgt für die Feinjustierung der Vorwarnstufen, damit eine Warnmeldung weder zu früh, noch zu spät, sondern exakt zum richtigen Zeitpunkt kommt. In der Praxis erhält der Flottenbetreiber Push-Meldungen nach dem Ampelsystem, sobald ein Problem identifiziert wird.
„Grün“ bedeutet eine noch nicht kritische Abweichung vom Sollwert, bei „Gelb“ sollte das Fahrzeug laut Herstellerempfehlung in die Reparatur. Rot“ bedeutet dagegen Gefahr und der Fahrer erhält eine akute Warnmeldung, dass das Fahrzeug nicht mehr weiterfahren sollte.
Je nach Schwere des drohenden Schadens organisiert der Truckservice auf Wunsch einen sofortigen mobilen Einsatz oder einen Werkstatttermin entlang der Route, bevor es zur Panne kommt. Eine festgefahrene Bremse in Kombination mit plötzlich heiß laufenden Reifen hätte in dem Eingangsbeispiel einen roten Alarm ausgelöst.


Mehr Informationen


Foto: ADAC Truckservice


Ihre Nummer für alle Pannen: 0800 524 80 00


weiter zum nächsten Artikel
zurück zum letzten Artikel



– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen attraktiven Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität