DruckenPDFBookmark

Interview

Drei Fragen an Matthias Strehl, Geschäftsführer Ludwig Meyer GmbH & Co. KG

 
Welches Argument hat Sie überzeugt, am Praxistest des ADAC TruckService zur Pannenprävention teilzunehmen?

Für einen Flottenbetreiber sind optimale Standzeiten, Verschleiß- und Instandhaltungskosten eine elementare Herausforderung. Die Produktidee für eine Pannenprävention auf Basis von Telemetriedaten ist ein innovativer Lösungsansatz für diese Thematik. Bei einem frühzeitig erkannten Fahrzeugdefekt, können geeignete Maßnahmen eingeleitet werden und so mögliche Folgeschäden und vor allem auch die Standzeiten reduziert werden. 


Halten Sie eine digitale Pannenprävention für einen Wettbewerbsvorteil?
Ich bin überzeugt davon, dass eine digitale Pannenprävention, die in die Prozesse integriert ist einen Wettbewerbsvorteil bringt. Wie genau ein solcher Wettbewerbsvorteil aussieht, und wie man ihn quantifizieren kann, wird der Praxistest des ADAC TruckService zeigen. Die ersten Ergebnisse übertreffen jedenfalls schon die Erwartungen. 


Glauben Sie an die Vision eines völlig pannenfreien Straßengüterverkehrs?
Neue Technologien und die zunehmende Vernetzung werden den Transport mittelfristig verändern, aber eine vollständige Vermeidung von Pannen wird sicherlich auch in der Zukunft nicht realisierbar sein. Die Erfahrung zeigt, dass durch neue Technologien auch neue Fehlerquellen entstehen.


weiter zum nächsten Artikel
zurück zum letzten Artikel



– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen attraktiven Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität