Häufige Fragen zum ADAC e-Ride Angebot.  

Rund um die Abo-Angebote

Was bedeutet Abo bei E-Zweirädern?

Mit den ADAC e-Ride Abo-Angeboten lassen sich ganz nach Bedarf E-Bikes oder E-Motorroller für mehrere Monate abonnieren. Entspannend: Für einen festen Preis sind alle Kosten für Wartung, Versicherung und Zulassung (E-Motorroller) inbegriffen. Und: Wem sein E-Zweirad besonders gut gefällt, kann es jederzeit zum Vorzugspreis kaufen.

Was sind die Vorteile gegenüber Leasing oder Kauf von E-Zweirädern?

Beim Leasing eines E-Zweirads über den Arbeitgeber ist man für 3 Jahre an das gleiche Fahrrad gebunden und kann es erst am Ende der Laufzeit kaufen. Man bekommt, je nach Steuerklasse, zwar steuerliche Vorteile, das verringert aber die Rente und den Arbeitslosengeldanspruch. Bei einem Fahrradkauf muss der gesamte Kaufbetrag sofort bezahlt werden (einige 1.000 Euro). Versicherung, Wartung, Reparaturen und Wertverlust kommen oben drauf. Bei ADAC e-Ride bleibt man flexibel in der Laufzeit, kann das Fahrzeug jederzeit kaufen und braucht sich nicht um „Schrauben und Versichern“ zu kümmern. Einfach nur fahren!

Wie bestelle ich ein E-Zweirad Abo?

Einfach im e-Ride Shop das gewünschte Fahrzeug, Laufzeit und Zubehör online auswählen und schon ab 59 Euro/Monat und ab 3 Monate abonnieren. Nach ca. 7 Tagen kann das Fahrzeug verkehrstüchtig aufgebaut bei einem unserer Service-Partner in über 15 Städten abgeholt werden.
Partner-Standorte*

Welches E-Zweirad passt zu mir?

Um zur Arbeit zu pendeln, Einkäufe zu erledigen oder Freunde zu besuchen eignen sich sehr gut die E-Bikes der Kategorie „Urban“. Mit den Trekkingbikes kommt man locker durch Stadt und Wald. Und die Mountainbikes machen jenseits befestigter Wege eine gute Figur. Mit den E-Motorrollern sind ideal für längere Strecken, für den Weg zur Arbeit und für Ausflüge zu zweit.

Rund um die E-Zweirad-Angebote

Warum vermittelt der ADAC E-Bikes bzw. E-Motorroller?

Der ADAC möchte seinen Mitgliedern auch im Bereich der Mikromobilität den Einstieg in die E-Mobilität ermöglichen und bei der Wahl des geeigneten E-Bikes und E-Motorrollern im urbanen Umfeld unterstützen. 

Rund um die E-Bikes und E-Motorroller

Wie und wo lade ich mein E-Zweirad?

Die E-Fahrräder und E-Motorroller können direkt über das mitgelieferte Ladekabel an einer herkömmlichen Steckdose geladen werden. Alternativ kann bei fast allen e-Bikes sowie bei allen e-Motorrollern von Vässla und Kito der Akku herausgenommen und einzeln geladen werden. Alle Akkus werden mit 220V an einer haushaltsüblichen Steckdose geladen. Beim VanMoof Electrified S2/X2 ist der Akku diebstahlsicher eingebaut, kann nicht entnommen werden und muss mithilfe eines mitgelieferten Ladekabels direkt am Rad geladen werden.
 

Wie finde ich die richtige Rahmengröße für mein Fahrrad?

Das VanMoof S2 ist für Personen zwischen 175 – 210 cm und das VanMoof X2 zw. 150 – 175 cm Körpergröße ausgelegt. Bei den e-Bikes Greenstorm empfehlen wir generell den Rahmen im Verhältnis zu der Körpergröße wie folgt: S (bei einer Körpergröße von 160-175 cm), M (175-185 cm), L (ab 185 cm). Bitte beachten Sie das die Größenangaben nur Richtwerte darstellen. Im Zweifel kontaktieren Sie bitte VanMoof oder Greenstorm.

 

Kann ich Zubehör mitbestellen oder nachbestellen, z.B. Licht, Gepäckträger, Helm?

Sie können bei allen Anbietern Zubehör mitbestellen, das im jeweiligen Onlineshop verfügbar ist. Bei Vässla und Kito erhalten Sie auch auf Zubehör den jeweiligen ADAC Mitgliederrabatt. 

Welches E-Zweirad passt zu mir?

Das designorientierte VanMoof ist für Fahrer, die Wert auf urbanen Lifestyle und Erlebnis legen und viele Features über eine App steuern möchten. Bei den E-Fahrrädern von Greenstorm findet man sowohl klassische, starke Allroundfahrräder mit Vollausstattung für die Stadt, als auch Bikes für sportliche Fahrer für die Berge. Durch die große Auswahl hat Greenstorm für jeden Fahrer das passende Bike. Mit den E-Motorrollern von Vässla und Kito können Sie längere Strecken fahren, mehr transportieren und auch zu zweit fahren. Ein Auto- bzw. Moped-Führerschein sind notwendig.

 

Das Angebot bezieht sich auf Pedelecs. Warum werden diese trotzdem E-Bikes genannt?

Die Namensgebung ist in der Tat verwirrend. Die über den ADAC angebotenen Fahrräder sind rechtlich Pedelecs, umgangssprachlich werden jedoch viele andere Begriffe verwendet – der Begriff E-Bike für die hier angebotenen Räder setzt sich allerdings langsam durch (Auch der ADFC spricht bei Pedelecs mittlerweile von E-Bikes). 

Was sind die Vorteile von Pedelecs?

Alle E-Fahrräder in unserem Angebot sind sogenannte Pedelecs mit folgenden Vorteilen:

  • Bis 25 km/h elektrische Unterstützung 
    (gilt auch für VanMoof E-Bikes von ADAC e-Ride!)
  • Radwegenutzung
  • Keine Helmpflicht (aber empfohlen)
  • Kein Führerschein
  • Kein Versicherungskennzeichen
  • Fahrradanhängernutzung möglich

Wie schnell fahren die Pedelecs bzw. E-Bikes von ADAC e-Ride?

Das Geschwindigkeitslimit für Pedelecs bzw. E-Bikes mit Motorunterstützung und ohne Versicherungspflicht liegt EU-weit bei 25 km/h. Darüber hinaus dürfen diese E-Bikes nur mit reiner Muskelkraft bewegt werden. Wichtig: Das gilt auch für die im Rahmen von ADAC e-Ride angebotenen VanMoof Electrified S2 E-Bikes.

Gibt es bei den E-Bikes Damen- und Herren-Modelle?

Ja. Im umfangreichen Angebot von E-Bikes namhafter Hersteller im Greenstorm Marketplace finden sich sowohl Damen- als auch Herren-Modelle in verschiedenen Rahmenhöhen. Die VanMoof E-Bike sind Unisex-Modelle und unterscheiden sich lediglich in der Rahmenhöhe.

Wie schnell fahren die E-Motorroller?

Die E-Motorroller fahren max. 45 km/h.

Muss ich auf einem E-Motorroller einen Helm tragen?

Beim E-Motorroller ist ein Hartschalenhelm gesetzlich vorgeschrieben. Weitere Infos rund um Helme finden Sie auf der ADAC Website. Eine Box zur Unterbringung eines Helmes kann bei Vässla oder Kito im Onlineshop gegen Aufpreis bestellt werden.

 

Brauche ich für einen E-Motorroller einen Führerschein?

Für den E-Motorroller benötigen Sie einen gültigen Führerschein. Die hier angebotenen Roller bis 45 km/h gelten als Kleinkraftrad, die ab 16 Jahren gefahren werden dürfen. Dafür sind mindestens die Führerschein-Klasse AM (vor 1999: Klasse 4) sowie die höheren Motorroller-/Motorradklassen A1, A2, A oder die Autoführerschein-Klasse B (vor 1999: Klasse 3) erforderlich. Diese Angaben finden sich auf der Rückseite des aktuellen EU-Führerscheins im Kartenformat. Bei den alten grauen oder rosafarbenen „Lappen“ sind die sog. Fahrerlaubnisklassen mit einem Dienstsiegel gekennzeichnet. Hier erhalten Sie Infos zu den aktuell gültigen Führerscheinklassen.

Benötige ich für die E-Motorroller eine Zulassung und Versicherung?

Ja, Zulassung und Versicherung sind gesetzlich vorgeschrieben. Es gibt zahlreiche Versicherungsanbieter, bei denen Sie auch das Kennzeichen zur Anbringung am E-Motorroller erhalten. ADAC Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf die ADAC Mopedversicherung.

Rund um Mitgliedschaft und Bestellung

Muss ich ADAC Mitglied sein, um von ADAC e-Ride profitieren zu können?

Ja. Von den ADAC e-Ride-Angeboten können nur ADAC Mitglieder profitieren. Sollten Sie noch kein Mitglied sein, können Sie hier die passende ADAC Mitgliedschaft abschließen.

Wie komme ich zum gewünschten ADAC e-Ride Angebot?

Wählen Sie hier den entsprechenden Anbieter (VanMoof, Greenstorm, Vässla oder Kito) aus. Sie müssen sich zunächst als ADAC Mitglied einloggen. Nachdem Sie sich eingeloggt haben, wird Ihnen der ADAC Vorteilscode angezeigt. Auf der jeweiligen Partner-Website können Sie Ihre persönlichen Daten eingeben und die Bezahlung beim jeweiligen Anbieter direkt vornehmen. Den ADAC Vorteilscode geben Sie am Anfang (Vässla) bzw. Ende des Bestellprozesses ein. Der Mitgliedervorteil wird dann vom Warenkorbpreis abgezogen.

Wie und wo legitimiere ich mich als ADAC Mitglied, um ein E-Zweirad zu bestellen?

Nach Auswahl des gewünschten Anbieters werden Sie auf einer ADAC Login-Seite aufgefordert, sich mit Ihren ADAC Mitgliedsdaten einzuloggen. Erst im eingeloggten Zustand wird Ihnen der ADAC Vorteilscode angezeigt, mit dem Sie auf der jeweiligen Partner-Website Ihr E-Zweirad verbindlich bestellen können.

Mein Login für ADAC Mitglieder funktioniert nicht. An wen kann ich mich wenden?

Bitte nehmen Sie hier Kontakt mit dem ADAC auf. 

Bei wem bestelle ich das E-Bike bzw. den E-Motorroller? Wer ist mein Vertragspartner?

Die E-Bikes bestellen Sie direkt beim jeweiligen Anbieter, also bei VanMoof, Greenstorm, Vässla oder Kito. Diese sind auch Ihre Vertragspartner und Zahlungsempfänger.

Rund um die Bezahlung, Lieferung und Rücksendung

Kann die Bestell- bzw. Rechnungsadresse abweichend von der Lieferadresse sein?

Ja das ist möglich. Es muss allerdings eine Lieferadresse im deutschen Bundesgebiet angegeben werden, da die E-Zweiräder im Rahmen von ADAC e-Ride nur deutschlandweit kostenlos geliefert werden. 

Ist die Lieferung versandkostenfrei?

Ja. Die Versandkosten innerhalb von Deutschland sind im Kaufpreis inbegriffen. Bei Kito und Greenstorm werden die sonst üblichen Versandkosten bei Eingabe des Aktionscodes herausgerechnet.

Wie schnell erfolgt nach der Bestellung die Auslieferung?

Die Auslieferung dauert, abhängig vom Anbieter, ca. 5-10 Werktage nach Bestellung im Onlineshop. Bei den E-Motorrollern sind bei einzelnen Farben längere Versandkosten möglich. I.d.R. wird zum jeweils gewählten Fahrzeug (Farbe, Größe, Ausstattung) die voraussichtliche Lieferzeit angezeigt. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim jeweiligen Anbieter.

Welche Bezahlarten sind möglich?

VanMoof: Kreditkarte (Mastercard, Visa), Paypal, Klarna Sofortüberweisung
Greenstorm: SEPA-Lastschrift
Vässla: Kreditkarte (Mastercard, Visa), Paypal Sofortüberweisung
Kito: Kreditkarte (Mastercard, Visa), Paypal

Wie funktioniert die Rücksendung innerhalb des gesetzlichen 14-tägigen-Rücktrittsrechts?

Bei Greenstorm, Vässla und Kito können Sie das unbenutzte E-Zweirad innerhalb des gesetzlichen 14-tägigen Rücktrittsrechts retournieren. Bei VanMoof haben Sie nicht nur ein 30-tägiges Umtauschrecht, sondern Sie können in der Zeit das Fahrrad nach Belieben im Alltag benutzen und ausführlich testen. Alle weiteren Informationen dazu können Sie den jeweiligen Widerrufsbelehrungen auf den Websites der Anbieter entnehmen. 

Welche Kosten fallen für mich bei einer Rücksendung an?

Es fallen für den Käufer keine Kosten für eine Rücksendung an.

Wie lange dauert es, bis ich mein Geld bei einer Rücksendung zurückerstattet bekomme?

Ca. 5 bis 7 Werktage nach Eingang des E-Bikes bzw. E-Motorrollers beim Partner.

Rund um Beratung und Kontakt

Wer hilft mir bei Fragen, Beratung und Beschwerden zum jeweiligen Angebot weiter?

Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice des jeweiligen Anbieters. Die Angaben finden Sie auch unter „Kontakt“ auf dieser Angebotsseite.

Allgemeine Fragen zu den E-Zweirädern und zum ADAC e-Ride Angebot
e-ride@adac.de
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Fragen zum Vässla Angebot
Vässla Kundenservice: hi@vassla.com

Fragen zum Kito
Kito Kundenservice: info@kito-roller.de 

Fragen zum VanMoof Angebot
VanMoof Kundenservice (deutschsprachig): T 0031 (0) 20 205 10 79 (Mo.-Fr.: 9:00-17:30 Uhr, Sa.: 10:00-17:30 Uhr)
Zum Kontaktformular*

Fragen zum Greenstorm Angebot
Greenstorm Kundenservice: T 0043 (0) 5372 66 888 870 (Mo.-Fr.: 08.00 - 17.00 Uhr)
botschafter@greenstorm.eu

Mein Login für ADAC Mitglieder funktioniert nicht. An wen kann ich mich wenden?

Bitte nehmen Sie hier Kontakt mit dem ADAC auf.

Gibt es eine Elektromobilitäts-Prämie für E-Bikes und E-Motorroller?

Ja. Es gibt bundesweit zahlreiche Förderungen für Privatpersonen, Unternehmen und freiberufliche Personen für E-Bikes und E-Motorroller. Diese sind auf eine Stadt, Gebiet oder Bundesland beschränkt, Deshalb können wir leider keinen Überblick geben. Ein Beispiel: In der Stadt München können mit 25% der Nettokosten bis maximal 500 Euro von der Stadt München gefördert werden. Hier finden Sie weitere Informationen zur Förderung*.

 

*Durch Anklicken des Links werden Sie zu einer externen Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.