Dortmund, 26. September 2018


ADAC NRW Verkehrsforum - 

„Nichts geht mehr! - Straßensperrungen als Planungsinstrument"


Straßensperrungen führen zu Behinderungen, Staus und Umwegen. Dennoch können sie bewusst als vorteilhaftes Planungsinstrument eingesetzt werden. Um Baumaßnahmen zu beschleunigen. Um  Großveranstaltungen zu abzuwickeln. Um Verkehre zu lenken.


Beim diesjährigen ADAC NRW Verkehrsforum informieren wir über Vor- und Nachteile sowie praktische Erfahrungen mit vorgeplanten Straßensperrungen. Neben den organisatorischen und planerischen Aspekten werden auch wissenschaftliche Hintergründe sowie das wichtige Thema Öffentlichkeitsarbeit beleuchtet.


Die Anerkennung als Fortbildung ist sowohl bei der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen als auch bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen beantragt.


Programm  PDF, 368 KB 


Compilance-Hinweis für Amtsträger und Behördenmitarbeiter:
Unsere Einladung beinhaltet neben den Fachreferaten einen Kaffeepause. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Teilnahme an unserer Veranstaltung ggf. abhängig von der Genehmigung Ihres Dienstherrn bzw. Arbeitgebers ist. Sie erhalten diese Einladung deshalb unter Vorbehalt der erforderlichen Genehmigung durch die dafür in Ihrem Haus zuständige Stellen, deren Vorliegen Sie mit der Annahme der Einladung bestätigen.
 


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität