DruckenPDF

Berlin, 30.09.2015 

ADAC Fachgespräch Carsharing

Carsharing – Bequemlichkeitsmobilität oder neuer Partner im Umweltverbund? 

Dass das Thema Carsharing nicht nur in den Medien boomt, lässt sich an vielen Punkten festmachen: Private Carsharing-Plattformen oder die zunehmende Elektrifizierung der Carsharing-Flotten sind nur zwei Beispiele dafür. Vor allem aber beeindruckt das enorme Kundenwachstum, das seit Jahren im zweistelligen Prozentbereich erfolgt. 


Entscheidend für den Erfolg von Carsharing sind aus Sicht des ADAC drei Faktoren: 

  • Wandel in der Konsumkultur 
  • Schlüsseltechnologie „Smartphone“
  • Sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen der Großstädte.

Die Veranstaltung sollte aufzeigen, welche verkehrlichen und ökologischen Effekte von Carsharing zu erwarten sind. In der anschließenden Podiumsdiskussion fand eine Unterhaltung, ob und in welchem Umfang diese Effekte Privilegien für Carsharing-Fahrzeuge rechtfertigen würden, statt.


Tagesordnung  PDF, 15 KB 


Hier können Sie die Präsentationen der Referenten von dem Fachgespräch herunterladen:

Gerd Heinemann, BBE Automotive GmbH, Köln


Stefan Weigele, Civity Management Consultants GmbH & Co KG, Berlin
Ronald Winkler, ADAC e.V. München

– ANZEIGE –

Verkehrs-Rechtsschutz

Rundum abgesichert im Straßenverkehr, beim Sport und auf Reisen – ohne Selbstbeteiligung ab 78,70 € im Jahr Mehr





– Mein ADAC –

ADAC Newsletter

Kostenlos und immer aktuell: Mobilitätsnachrichten, neueste Testergebnisse, Vorteile für Mitglieder und Gewinnspiele per E-Mail. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität