Düsseldorf, 01.09.2015


ADAC NRW Verkehrsforum 2015 "Baustellenmanagement"


Nordrhein-Westfalen steht mit 154.000 Staumeldungen im vergangenen Jahr an der Spitze der ADAC Staubilanz. Etwa ein Drittel der Staus auf Autobahnen ist baustellenbedingt. Aber auch im kommunalen Bereich müssen in den kommenden Jahren zahlreiche Brücken, Tunnel und Straßen erneuert werden.  

Es gilt, den Bauablauf zu optimieren, um unnötige Staus zu verhindern. Dazu sind Arbeitsabläufe besser zu koordinieren, zu takten und zu überwachen. Auf Landes- und Kommunalebene wurden mit der Ernennung von Baustellen-Managern bereits erste Schritte unternommen.

Auch eine rechtzeitige und umfassende Information an die Bürger darf im Planungsprozess nicht zu kurz kommen. Dies führt zu mehr Verständnis bei den Verkehrsteilnehmern. Denn oftmals stellt sich bei Baustellen die Frage: „Warum arbeitet hier niemand?“ 

Mit dem ADAC Verkehrsforum haben wir uns dieser Fragestellung angenommen. Ausführliche Analysen und die Möglichkeiten des Baustellenmanagements wurden aufgezeigt und diskutiert. Ziel ist es, den Stau am Bau aufzulösen.


Programm  PDF, 255 KB 


Hier können Sie die Präsentationen der Referenten von dem Verkehrsforum herunterladen:

Begrüßung Peter Meyer

Begrüßung  PDF, 88 KB


Jürgen Berlitz

Baustellenmanagement aus Sicht des Autofahrers  PDF, 2,24 MB


Mario Korte

Modernes Baumanagement  PDF, 877 KB


Thomas Weil

Baustellenmanagement Köln  PDF, 1.42 MB

Baustellenfibel  PDF, 479 KB


Bernd Mende

Hinweise zum Management von Aufbrucharbeiten  PDF, 1,35 MB


Jörg Rösler

Baustellenmanagement aus Sicht der Bauindustrie  PDF, 6,10 MB


Schlusswort Albert Löhr

Schlusswort  PDF, 75 KB




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität