Elektromotorroller & E-Motorrad

Elektromobilität zum Mieten: E-Moped

Ein Elektromotorroller, auch Elektroroller, E-Scooter oder E-Roller genannt, ist ein Motorroller mit elektrischem Antrieb. Die Energieversorgung erfolgt aus einem Akku.

Fahrzeuge mit Elektroantrieb weisen eine geringere Reichweite auf als gleichwertige Fahrzeugmodelle mit herkömmlichen Verbrennungsmotor. Kleine motorisierte Zweiräder sind für die elektrische Mobilisierung gut geeignet, da Roller und Leichtkrafträder grundsätzlich eher selten für weite Strecken bzw. größere Touren genutzt werden.

Für wen lohnt sich demnach die Anmietung eines E-Mopeds?

Zweiräder und E-Mopeds bringen vor allem im städtischen Straßenverkehr praktische Annehmlichkeiten mit sich. Zum einen ist das Vorankommen bei erhöhtem Verkehrsaufkommen erheblich leichter und zum anderen gestaltet sich die Parkplatzsuche in der Stadt weniger schwierig. Bei elektrisch angetriebenen Rollern kommen dann noch weitere Vorteile hinzu:

  • geringere Lärmbelastung 
  • kein Ausstoß von schädlichen Abgasen 
  • höheres Drehmoment, keine Kupplung 
  • angenehmer und gleichmäßiger Schub 
  • keine Abhängigkeit von fossilen Primärenergien beim Treibstoff 
  • kein Tankstellenbesuch notwendig, da die Steckdose genügt 
  • günstige „Tankkosten“ 
  • Höchstgeschwindigkeiten bis 100km/h

Ökologisches Image: Idealismus und Umweltschutz

Elektroroller sind sparsam. Der Energieverbrauch kann zusätzlich durch eine gemäßigte Beschleunigung des Fahrzeuges geringer gehalten werden. Elektrofahrzeuge sind umweltfreundlich, wenn sie mit regenerativer Energie geladen werden. Alle Fahrzeuge werden Ihnen vollgeladen übergeben.

Mobilität der Moderne

Elektromotorroller und E-Motorräder sind High-Tech-Fahrzeuge mit elegantem und futuristischem Design. E-Mobilität gilt auch häufig als ein Symbol für den gehobenen Lifestyle. Oftmals können zudem bei den modernen Akkus der Elektrofahrzeuge die Fahrmodi-Einstellungen via Smartphone angepasst werden.

Experimentier- und Abenteuerfreude

E-Roller gelten als stark und alltagstauglich, trotz geringerer Reichweiten. Die Fahrfreude durch die einfache Handhabung sowie hohe Flexibilität wissen begeisterte Mopedfahrer zu schätzen. Wagen auch Sie den Schritt in die Zukunft, indem Sie sich einen Elektromotorroller mieten.

Die Fahrzeuge dürfen ausschließlich auf öffentlichen Straßen bewegt werden. Das Befahren von Wiesen, Wäldern oder sonstigen nicht öffentlichen Wegen ist untersagt, ansonsten erlischt jeglicher Versicherungsschutz.

Welcher Führerschein ist nötig zum Führen eines Elektrorollers?

  • ab 16 Jahre mit Führerscheinklasse A1, M 
  • ab 18 Jahre mit jedem Führerschein der Klassen 1a, 1, 2, 3, A, B oder C

Wo können E-Roller gemietet werden?

Elektroroller der Marken EMCO, Kumpan, Govecs (Schwalbe), SXT, NIU sowie Torrot sind derzeit bei folgenden Vermietern verfügbar:


Trankvile in Hamburg      Mop'n Roll Zweirad in Köln



Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität