Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Rückruf: Brandgefahr bei Diesel-Pkw von BMW und Mini

Mini Clubman fährt auf einer Straße
Auch einige Minis müssen jetzt in die Werkstatt ∙ © Mini

Wegen potenzieller Brandgefahr ruft der Münchner Autohersteller BMW allein in Deutschland derzeit 145.000 Dieselautos der Marken BMW und Mini zurück. Diese Modelle sind betroffen.

  • Die 2016 und 2017 produzierten Kühler werden auf Lecks überprüft

  • Erster Rückruf bereits 2018

  • In Deutschland keine behördliche Überwachung der Rückrufaktion

  • Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) insgesamt 500.000 Fahrzeuge fast aller Baureihen in Deutschland betroffen

Wegen eines Problems mit dem Kühler der Abgasrückführung (AGR) müssen 145.000 BMWs und Minis nun in die Werkstätten. Deren in den Jahren 2016 oder 2017 produzierte Kühler müssen auf Lecks geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden.

Alle vom Rückruf betroffenen Mini-Modelle

Bauzeitraum: 2016 bis 2017

Alle vom Rückruf betroffenen BMW-Modelle

Bauzeitraum: Keine Angabe

Bauzeitraum: 03/2011 bis 03/2017 (Vierzylinder) und 08/2010 bis 01/2017 (Sechszylinder)

Problem der brandgefährdeten Diesel seit Jahren bekannt

Laut eines Berichts des Online-Portals "kfz-betrieb" besteht das Problem der brandgefährdeten Diesel schon seit Jahren. Den ersten Rückruf hatte BMW im Sommer 2018 zunächst in Südkorea, dann weltweit gestartet.

Auch 2019 gab es entsprechende Aktionen. Ein Teil der jetzt einbestellten Fahrzeuge war sogar mehrmals betroffen. Insgesamt dürften es in Deutschland laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mehr als 500.000 BMWs fast aller Baureihen gewesen sein.

KBA sieht nur geringe Brandgefahr

Die jetzige Rückrufaktion wird schon wie ihre Vorläufer nicht vom KBA überwacht. Dies bedeutet, dass die tatsächliche Brandgefahr von den Behörden als eher gering eingestuft wird.

Schon im Oktober 2018 sprach der Hersteller von einem "minimalen Risiko“, das durch den Rückruf weiter reduziert werden sollte. Diese Entscheidung hatten Politiker und Juristen allerdings angesichts einiger dokumentierter Brandfälle in einem ARD-Beitrag kürzlich kritisiert, so das Online-Portal "kfz-betrieb".

Weitere aktuelle Rückrufe finden Sie hier.

Auch VW musste vor Kurzem beliebte Modelle wie Golf, Tiguan, Touran und T-Roc zurückrufen.

Mit Material von dpa

Katharina Dümmer
Redakteurin
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?