DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Automarxx 2010 Sicherheit

Im ADAC-AutoMarxX werden sowohl die aktive Sicherheit (Unfallvermeidung) als auch die passive Sicherheit (Verletzungsreduzierung) bewertet. Punkte werden dabei nach der Wichtigkeit des Systems vergeben. So erhält z. B. der elektronische Schleuderverhinderer ESP eine deutlich höhere Punktzahl als andere Systeme der aktiven Sicherheit. Bei serienmäßiger Ausstattung wird die jeweilige Punktzahl mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Die Auswertung berücksichtigt alle aktuellen Pkw-Modelle.

 

Sicherheits-Check Dez 2010

Rang  Dez 10MarkePunkte aktive Sicherheit Dez 10Punkte passive Sicherheit Dez 10Punkte Rettung
1Mercedes36,837,80,0
2Volvo33,133,13,0
3Audi31,434,80,0
4BMW32,430,13,0
5Opel26,932,10,0
6Volkswagen27,231,20,0
7Skoda24,533,00,0
8Alfa Romeo22,435,10,0
9Porsche28,528,50,2
10Jaguar27,828,70,0
11Honda24,231,70,0
12Seat23,731,70,0
13Toyota18,734,80,0
14Land Rover23,829,20,0
15Saab22,629,50,0
16Ford23,628,00,0
17Chrysler23,028,50,0
18Mini24,327,10,0
19Lancia19,930,60,0
19Mitsubishi20,230,20,0
21Renault20,929,00,0
22KIA19,230,10,0
23Nissan19,329,90,0
24Citroen20,728,10,2
25Subaru16,832,20,0
26Peugeot19,825,01,6
27Hyundai18,028,00,0
27Mazda19,826,20,0
29Fiat14,925,10,0
30Suzuki14,424,90,0
31smart20,012,90,0
32Daihatsu7,120,30,0
33Chevrolet7,719,20,0

 

Gesamtwertung
MarkenimageMarktstärke
KundenzufriedenheitFahrzeugqualität
UmweltSicherheit

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität