DruckenPDF

Verkehrslärm reduzieren


Viele Bürger fühlen sich durch Straßenverkehrslärm belästigt. Der ADAC nimmt dieses Thema sehr ernst und setzt sich für wirkungsvolle und sinnvolle Maßnahmen zur Verringerung der Lärmbelastung ein.


Straßenverkehrslärm

Gesetzlicher Rahmen

Die Europäische Union fordert, den Umgebungslärm in Ballungsräumen und an Verkehrswegen zu ermitteln und an hoch belasteten Straßen zu verringern (Richtlinie 2002/49/EG). 2005 erfolgte die Umsetzung der EU-Richtlinie in deutsches Recht.


Entstehung

Es ist nicht nur der Motor, der Krach macht. Auch Reifen und Fahrbahn erzeugen Geräusche. Das Abrollen der Reifen wird oberhalb von 40 bis 60 km/h als entscheidende Geräuschquelle von Autos wahrgenommen.


Minderung

Reifen-Fahrbahn-Geräusche können durch offenporige und lärmarme Asphalte reduziert werden. Aber auch die Sanierung von Straßen oder die Beseitigung von Schlaglöchern mindern die Fahrgeräusche.


Verlagerung

Wird der Straßenverkehr durch weniger lärmsensible Bereiche geführt, so kann die Lärmbelastung in Wohngebieten gesenkt werden.


Barrieren

Die Ausbreitung von Lärm kann verhindert werden, z.B. durch Lärmschutzwände und -wälle, Einhausungen, Hofschließungen und Schallschutzfenster.


Der ADAC fordert:

  • Strengere Grenzwerte bei Reifen

  • Bessere und leisere Fahrbahnbeläge

  • Intensivierte Verkehrsplanung

  • Intelligentere Raumplanung

  • Innovative Lärmschutzmaßnahmen

  • Kommunale Fahrzeuge als Vorreiter

  • Auf unnötige Tempolimits verzichten

  • Weniger Beschränkung von Straßenverkehr

  • Intensivierung der Forschung


Ausführliche Informationen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen, zu Lärmkarten und Aktionsplänen, zur Entstehung von Straßenverkehrslärm und zu vielen Praxisbeispielen und Maßnahmen finden Sie in unseren Publikationen.


Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität