DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

- Neues Umweltsiegel für Austauschkats -

"Blauer Engel" für AT-Katalysatoren

Besonders umweltfreundliche Austausch-Katalysatoren werden mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet. Es garantiert, dass definierte Qualitätsmerkmale und ein niedriges Emissionsniveau auch langfristig gewährleistet werden.
  • Ziel des Umweltzeichens

    Katalysatoren werden eingesetzt um schädliche Abgasemissionen aus den Verbrennungsmotoren von Kraftfahrzeugen zu reduzieren. 


    Entsprechende Anforderungen an die Schadstoffemissionen sind in der Abgasnorm geregelt. Dabei werden Kraftfahrzeuge in Schadstoffklassen (z. B. Euro 3) eingeteilt und Grenzwerte für Kohlenstoffmonoxid (CO), Stickstoffoxide (NOx), Kohlenwasserstoffe (HC) und Partikel (PM) festgelegt.


    Bei der Erstausstattung werden die Katalysatoren werkseitig eingebaut, um die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte für die jeweiligen Schadstoffklassen zu gewährleisten. Bei Defekten müssen die Katalysatoren jedoch ausgetauscht werden. Für diese Austausch-Katalysatoren (AT-Kats) kann der „Blaue Engel“ vergeben werden, wenn die Produkte ein ausreichend niedriges Emissionsniveau gewährleisten und langfristig funktionsfähig bleiben. Daher wird für AT-Kats ein Alterungsverfahren mit definierter Belastung durchgeführt. Danach muss der künstlich gealterte Austauschkatalysator geprüft werden. Die Prüfung umfasst neben der Emissionsmessung u.a. eine Bestimmung des Edelmetallgehaltes. 


    Wegen Qualitätsschwankungen in der Produktion ist für die Vergabe des „Blauen Engel“ auch eine regelmäßige Produktüberwachung in Form von jährlichen Folgeprüfungen vorgeschrieben. 


    Damit soll dem Endkunden, der Fachwerkstatt sowie dem Handel signalisiert werden, dass die ausgezeichneten Produkte definierte Qualitätsmerkmale sicher einhalten und auch langfristig ein niedriges Emissionsniveau gewährleisten. 


    Bei der Herstellung von Lagermatten für Katalysatoren können künstliche Mineralfasern mit biopersistenten Eigenschaften zum Einsatz kommen. Daher werden für die Vergabe des „Blauen Engel“ auch Kriterien zur Vermeidung gesundheitsschädlicher Wirkungen vorgegeben.


    Vergabegrundlage für das Umweltzeichen für Austausch-Katalysatoren ist die RAL-UZ 184. 


    "Der Blaue Engel"


  • Anbieter

    Austausch-Katalysatoren mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ bieten folgende Firmen an: 


    HJS

    LTR Automotive

    Eberspächer

    Belton Massey

    BLUEKAT Technologie

    Bosal Deutschland


Weitere interessante Themen für Sie

Bioethanol

Bioethanol kostet an der Zapfsäule weniger als Benzin. Doch der neue Sprit taugt nicht für jedes Auto und nicht unbedingt zum Sparen. Mehr

Spritspar-Tipps

Aus Tests sowie Erfahrungswerten des ADAC "Spritspar-Trainings" zusammengestellt. Mehr

Assistenzsysteme

Abstand, Spurwechsel, Nachterkennung: Fahrerassistenzsysteme überwachen und greifen ein. Wir testen damit Sie die Ergebnisse in die Kaufentscheidung mit einbeziehen können. Mehr

Der EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Der EcoTest bewertet nicht nur den Kraftstoffverbrauch - er liefert in einem umfassenden Messverfahren Aussagen, ob ein Auto wirklich sauber ist. Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Reise & Freizeit –

ADAC Mitfahrclub

Geld sparen und die Umwelt schonen: Suchen Sie sich eine Mitfahrgelegenheit oder Mitfahrer. Mehr




– Mein ADAC –

ADAC Newsletter

Kostenlos und immer aktuell: Mobilitätsnachrichten, neueste Testergebnisse, Vorteile für Mitglieder und Gewinnspiele per E-Mail. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität