DruckenPDF

Rathaus

ADAC Urteil: mangelhaft 

 

Ort:

Krefeld

Hauptzufahrt:

Westwall

Art:

Tiefgarage

Inbetriebnahme:

1986

Anzahl Stellplätze:

868

Einfahrtshöhe:

1,90 Meter

Testdatum:

20. Oktober 2015

Erfüllungsgrad:

51,8 Prozent


Stärken

 icon_fazit_plus.gif

Parkhaus übersichtlich

 icon_fazit_plus.gif

Deutliche Bodenmarkierung

 icon_fazit_plus.gif

Sehr breite Verbindungsrampen; Bordsteine der Rampen größtenteils kontrastreich markiert

 icon_fazit_plus.gif

Parkplätze für Eltern mit Kindern ausgewiesen

 icon_fazit_plus.gif

Behinderten-Parkplätze barrierefrei zu erreichen

 icon_fazit_plus.gif

Wege für Fußgänger markiert

 icon_fazit_plus.gif

Personal vor Ort; Videokontrolle sensibler Bereiche

 icon_fazit_plus.gif

Parkhaus rund um die Uhr geöffnet


Schwächen

 icon_fazit_minus.gif

Parkhaus mit baulichen Mängeln und ungepflegt

 icon_fazit_minus.gif

Einfahrthöhe nur 1,90 Meter

 icon_fazit_minus.gif

Vorfahrt teilweise nicht ausgeschildert

 icon_fazit_minus.gif

Bordsteine der Rampen zu hoch

 icon_fazit_minus.gif

Fuß der Auffahrtrampen nicht ausreichend gerundet, Schleifspuren am Übergang der Rampen in die Parkebene

 icon_fazit_minus.gif

Viele Pfeiler an den Parkplätzen

 icon_fazit_minus.gif

Parkplätze mit 2,30 Metern sehr schmal

 icon_fazit_minus.gif

Keine Notrufe in den Parkebenen; kein Handy-Empfang

 icon_fazit_minus.gif

Vom Treppenhaus aus größtenteils keine Sicht auf Parkebene

 icon_fazit_minus.gif

Keine bargeldlose Bezahlung an den Kassenautomaten möglich; Bedienelemente für Rollstuhlfahrer zu hoch angebracht

 icon_fazit_minus.gif

Tarif nur im Stundentakt


Anmerkung

  • Die Tiefgarage wurde 1986 erbaut und zwar als Parkhaus und gleichzeitig als Atombunker. Deswegen lassen die Vielzahl der Säulen und die Anordnung der Treppenhäuser keine Optimierung zu. Wegen der Dicke der Stahlbetonwände ist kein Handyempfang möglich

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität