DruckenPDF
– Kindersitz –

Apramo All Stage

Testergebnis

  • Sicherheit ausreichend
  • Bedienung befriedigend
  • Komfort
  • Ergonomie befriedigend
  • Verarbeitung gut
ADAC Urteil ausreichend

Für das ADAC Urteil wurden die Kriterien Sicherheit und Bedienung/Ergonomie herangezogen. Ein erhöhter Schadstoffgehalt führt zur Abwertung.


  • Beschreibung Zulassung: Gewichtsklasse 0+ / I / II / III
    Sitzschale mit Hosenträgergurt für Kinder bis 36 kg (bis ca. 12 Jahre)
    Sitz- und Liegestellung
    Sitzgewicht: 13,4 kg
  • Preis (in Euro) 430
  • Sitzgewicht 13,4 kg
  • Montage Mit Isofix und Top-Tether:
    • bis 18 kg gegen die Fahrtrichtung mit Hosenträgergurt
    • oder von 9-18 kg in Fahrtrichtung mit Hosenträgergurt
    • oder von 15-36 kg mit 3-Punkt-Fahrzeuggurt (ohne Hosenträgergurt)
    Oder von 15-36 kg mit 3-Punkt-Fahrzeuggurt
    Achtung: Bei Verwendung auf dem Beifahrersitz entgegen der Fahrtrichtung muss der Frontairbag deaktiviert werden! Bitte Herstellerangaben berücksichtigen.
Dieser Kindersitz hat eine Zulassung von der Geburt bis zum Ende der Kindersitzpflicht. Die Idee, alle Gewichtsklassen mit einem Sitz abzudecken ist zwar gut, die Umsetzung jedoch ein Kompromiss mit Einschränkungen in der Sicherheit und der Bedienung. Der Kindersitz ist zwar für Neugeborene zugelassen, jedoch kann das Baby darin nicht – wie in einer herkömmlichen Babyschale – zum Fahrzeug getragen werden. Um das Hineinsetzen von kleineren Kindern zu erleichtern, kann der Sitz zur Seite gedreht werden. Der Sitz kann für Kinder unter 15 kg ausschließlich mit Isofix und Top-Tether befestigt werden, eine Montage mit dem Fahrzeuggurt ist nicht möglich. Er kann deshalb nur in Fahrzeugen verwendet werden, die über entsprechende Befestigungspunkte verfügen.

Stärken

Sicherheit

  • Guter Gurtverlauf
  • Der Kindersitz steht stabil im Fahrzeug

Bedienung

  • Leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise

Ergonomie

  • Gute Polsterung
  • Geringer Platzbedarf
  • Gutes Platzangebot

Reinigung/Verarbeitung

  • Gute Verarbeitung

Schwächen

Sicherheit

  • Erhöhtes Verletzungsrisiko beim Frontcrash
  • Durchschnittliches Verletzungsrisiko beim Seitencrash

Bedienung

  • Leicht erhöhte Gefahr der Fehlbedienung
  • Anschnallen des Kindes etwas aufwendiger
  • Sitzeinbau etwas aufwändiger
  • Sehr schwerer Sitz

Ergonomie

  • Beinauflage nicht optimal
  • Ungünstige Sitzposition
  • Beeinträchtigte Sicht für das Kind nach außen

Reinigung/Verarbeitung

  • Nur Handwäsche möglich
  • Das Entfernen des Bezuges ist etwas aufwändiger

Kindersitzberater / FAQ

Die gesetzlichen Vorschriften sind klar formuliert - und trotzdem ergeben sich in der Praxis eine Vielzahl an Problemen und Fragen. Unser "Kindersitzberater" weiß auf jede Frage die richtige Antwort.  Mehr


Weitere interessante Themen für Sie

Vergleich

– Mitgliedschaft –

Mitgliedervorteile

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




– Reise & Freizeit –

Attraktionen

Restaurants, Aktivitäten oder Sehenswürdigkeiten – in der ADAC Datenbank findet jeder den richtigen Freizeitspaß. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität