DruckenPDF

- Crashtest Partnerschutz -

Leichtmobil gegen Kleinwagen

So ein Modell hatte der ADAC noch nie auf seiner Crashanlage - ein Zweisitzer mit Kunststoffkarosserie, extrem leicht, ohne Sicherheitsdetails wie Airbags und Gurtstraffer. In Deutschland angeboten wird der hier untersuchte "JDM Albizia" allerdings nicht mehr.

Befürchtungen, die Reste des Albizia würden ohne weitere Nachbehandlung in die Wertstofftonne passen, erfüllten sich zwar nicht. Im Detail zeigten sich aber doch massive Schwächen in der Karosseriestruktur: So hält die Rahmenkonstruktion des Vorderbaus der einseitigen Belastung nur unzureichend stand. In Folge dringt die Radaufhängung in den Innenraum ein, die Fahrgastzelle reißt auf der linken Seite im Bereich der A-Säule auf. Armaturentafel und Fahrer-Dummy treffen besonders hart aufeinander: Einerseits wandert das Bauteil einschließlich Lenkrad (ohne Airbag!) zu stark nach innen, andererseits verlagert sich der Dummy wegen nachgebender Gurtverankerungspunkte zu weit nach vorne - gefährlich hohe Kopf -und Brustbelastungen sind das Resultat.

Deutlich im roten Bereich liegen auch die Belastungen an Knie, Unter -und Oberschenkeln - hervorgerufen durch die Verschiebung von Radaufhängung, Getriebe und Bremspedal in den Innenraum. Ein weiteres Gefahrenpotential stellt das scharfkantig gebrochene Armaturenbrett dar. Beim Beifahrer-Dummy sind die Belastungswerte am linken Oberschenkel sowie im Kniebereich erhöht. Abgerundet wird das Ergebnis durch den "abgeworfenen" Kraftstofftank, der seinen Inhalt ins Freie entlässt.

Der Twingo hingegen zeigt den aktuellen Stand der passiven Sicherheit in der Kleinwagenklasse: Dank seiner konstruktiven Auslegung und Doppel-Airbags bleiben alle Belastungswerte im unkritischen Bereich. Allenfalls das Knie des Fahrers wird leicht lädiert - eine bessere Abpolsterung der Lenksäule könnte auch das verhindern.


Verletzungsrisiko (Fahrer/Beifahrer) - JDM Albizia - Renault Twingo

02_groß_gegen_klein_ganz_klein_gegen_klein_fazit_221x128

15x15_sehr_gut.gif  Grün: Sehr geringes Verletzungsrisiko

15x15_gut.gif  Gelb: Geringes Verletzungsrisiko

15x15_befriedigend.gif  Orange: Mittleres Verletzungsrisiko

15x15_ausreichend.gif  Braun: Hohes Verletzungsrisiko

15x15_mangelhaft.gif  Rot: Sehr hohes Verletzungsrisiko


Weitere interessante Themen für Sie

Schwer geladen

Reisegepäck und Dachbox wirken sich auf das Fahrverhalten aus - wie stark, zeigen unsere Tests auf der Hindernisstrecke.  Mehr

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben.  Mehr

Die Rettungskarte

Damit Helfer am deformierten Unfallfahrzeug zielgerichtet arbeiten können: Mit der Rettungskarte können Rettungszeiten deutlich verkürzt werden. Sie gehören deshalb in jedes Auto.  Mehr

Kindersitzberater

Die gesetzlichen Vorschriften sind klar formuliert - und trotzdem ergeben sich in der Praxis eine Vielzahl an Problemen und Fragen. Unser Kindersitzberater weiß auf jede Frage die richtige Antwort.  Mehr


– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität