DruckenPDF

- Crashtest Partnerschutz (Kompatibilität) -

Kleinwagen gegen Geländewagen

Ungleiche Gegner im ADAC Crashtest. Bereits im Jahr 2008 führte der ADAC diesen Versuch durch. Das Ergebnis: Totalschaden beim Fiat 500 – aber auch beim Audi Q7. Wesentlich ist aber, dass der Geländewagen den Unfallgegner mit seiner aggressiven Struktur massiv gefährdet. Der ADAC hat nun ein Testverfahren entwickelt, mit dem der Partnerschutz geprüft und bewertet werden kann.


Beim neuen Kompatibiliäts-Crashtest trifft das zu beurteilende Fahrzeug mit 50 % Überdeckung auf einen gleich schnell entgegen kommenden, rund 1400 kg schweren Barrierewagen mit PDB3-Defomraitonselement. Der Barrierewagen stellt dabei einen typischen Unfallgegner aus der weit verbreiteten unteren Mittelklasse dar.
Bisherige, ungünstige Konstruktion der Fahrzeugfront bezüglich Partnerschutz.
Verbesserte Konstruktion bezüglich Partnerschutz. Schutzschild von 350 mm bis 650 mm über dem Boden.
Das Auto trifft mit 50 km/h und 50 Prozent Überdeckung auf den gleich schnellen Barrierewagen
Das Auto trifft mit 50 km/h und 50 Prozent Überdeckung auf den gleich schnellen Barrierewagen

Weitere interessante Themen für Sie

Schwer geladen

Reisegepäck und Dachbox wirken sich auf das Fahrverhalten aus - wie stark, zeigen unsere Tests auf der Hindernisstrecke.  Mehr

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben.  Mehr

Die Rettungskarte

Damit Helfer am deformierten Unfallfahrzeug zielgerichtet arbeiten können: Mit der Rettungskarte können Rettungszeiten deutlich verkürzt werden. Sie gehören deshalb in jedes Auto.  Mehr

Kindersitzberater

Die gesetzlichen Vorschriften sind klar formuliert - und trotzdem ergeben sich in der Praxis eine Vielzahl an Problemen und Fragen. Unser Kindersitzberater weiß auf jede Frage die richtige Antwort.  Mehr


– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität