DruckenPDF
– Crash-Tests –

Porsche Macan (Modell 2014 - 2018)

Testergebnis

  • Insassenschutz 88 %
  • Kindersicherheit 87 %
  • Fußgängerschutz 60 %
  • Aktive Sicherheit 66 %
Gesamtbewertung
12/2014 EURO NCAP Logo
Der Porsche Macan zeigt Schwächen beim Fußgängerschutz und bei der aktiven Sicherheit, erreicht aber dennoch 5 Sterne. Er besitzt zweistufige Frontairbags, Seiten- und Vorhangairbags sowie Gurtstraffer inkl. Kraftbegrenzer vorne und hinten. ESP, Gurtwarner auf allen Plätzen sowie ein Geschwindigkeitsbegrenzer und ein Spurverlassenswarner sind ebenfalls Serie. Es fehlt aber zumindest ein City-Notbremssystem.

Weitere interessante Themen für Sie

Schwer geladen

Reisegepäck und Dachbox wirken sich auf das Fahrverhalten aus - wie stark, zeigen unsere Tests auf der Hindernisstrecke.  Mehr

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben.  Mehr

Die Rettungskarte

Damit Helfer am deformierten Unfallfahrzeug zielgerichtet arbeiten können: Mit der Rettungskarte können Rettungszeiten deutlich verkürzt werden. Sie gehören deshalb in jedes Auto.  Mehr

Kindersitzberater

Die gesetzlichen Vorschriften sind klar formuliert - und trotzdem ergeben sich in der Praxis eine Vielzahl an Problemen und Fragen. Unser Kindersitzberater weiß auf jede Frage die richtige Antwort.  Mehr

Für Ihre Sicherheit


– Mitgliedschaft –

Alle Tarife im Überblick

Standard-, Schwerbehindertentarif, Einsteigerangebote bis 23 Jahre – alle Mitgliedschaftstarife auf einen Blick Mehr




– Mein ADAC –

Pannenmeldung online

Sie haben eine Panne? ADAC Mitglieder können eine Panne im In- oder Ausland direkt online melden. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität