DruckenPDF
– Zugwagentest 2009 –

Peugeot 308 HDI FAP 140 Sport Plus


Testergebnis 2009

  • Kofferraum/Zuladung 3,0
  • Verbrauch im Gespann 3,6
  • Anhängervorrichtung 2,2
  • Steigungen durchfahren 1,6
  • Anfahren am Berg 2,7
  • Feststellbremse 2,0
  • Motorbremswirkung 2,5
  • Fahrkomfort 2,7
  • Fahrstabilität 3,9
ADAC Urteil befriedigend befriedigend

Der Peugeot 308 darf als einziger der Testkandidaten Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 1700 kg ohne Einschränkungen ziehen. So wie er im Testkriterium „Fahrstabilität“ abgeschnitten hat, sollte Peugeot allerdings ernsthaft darüber nachdenken, die 1700 kg -Freigabe zu entziehen oder z.B. nach Einbau eines Anhänger-ESP die Fahrstabilität zu erhöhen. Denn: Bereits mit dem 1300 kg Hänger stößt das Fahrzeug an seine Grenzen, der Hänger kann nur mit Mühe ausreichend stabilisiert werden. Um das Verhalten des Fahrzeugs mit der maximalen Anhängelast zu überprüfen, wurden die Tests auch mit einem 1700 kg Anhänger gefahren (ohne Bewertung). Das Ergebnis ist erschreckend. Es sind kaum noch Sicherheitsreserven vorhanden, der Hänger schlingert stark und stabilisiert sich nur durch einen kräftigen Tritt auf das Bremspedal wieder. Der Kofferraum und die zulässige Zuladung fallen gering aus. Der Komfort bei Gespannfahrten hält sich in Grenzen, da das Fahrzeug weich ausgelegt und eine leichte Gierneigung vorhanden ist. Die Anhängerkupplung wird werksseitig nicht vormontiert, im Zubehörprogramm kostet eine starre 290 Euro, die Version mit abnehmbarem Kugelkopf 430 Euro – jeweils zuzüglich Einbaukosten. Die elektrische Ausstattung ist weitgehend komplett, allerdings fehlt eine Parklichtschaltung. Die maximale Stützlast beträgt nur 68 kg (alle anderen verfügen über 75 kg). Diese gibt es bei Peugeot generell nicht. Beim Anbringen der Zusatzaußenspiegel sollte beachtet werden, dass die Spiegel beim Verschließen des Fahrzeugs automatisch einklappen. Diese Funktion kann beim Händler deaktiviert werden. Der Verbrauch lag im Solobetrieb bei guten 5,4 l/100 km, im Gespannbetrieb bei12,1 l/100 km. Mit dem Wert war der Peugeot Verbrauchs-Sieger in diesem Vergleich. Der Peugeot 308 HDI FAP 140 Sport Plus ist für 25.000 Euro erhältlich.

Prüfkriterium Gewichtung Note
Kofferraum/Zuladung 10% 3,0  
Verbrauch im Gespann 15% 3,6  
Anhängervorrichtung 10% 2,2  
Steigungen durchfahren 5% 1,6  
Anfahren am Berg 5% 2,7  
Feststellbremse 5% 2,0  
Motorbremswirkung 5% 2,5  
Fahrkomfort 20% 2,7  
Fahrstabilität 25% 3,9  
ADAC Urteil   befriedigend

Stärken

  • geringster Verbrauch im Gespannbetrieb

Schwächen

  • schlechte Fahrstabilität
  • geringe Zuladung
  • Kennzeichen wird vom Kugelkopf teilweise verdeckt
  • nur 68 kg zulässige Stützlast

Weitere interessante Themen für Sie

Der ADAC-Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben. Mehr

Daten im Auto         

Der ADAC untersucht, welche Daten Autos erzeugen, speichern und senden. Mehr

Rund ums Navi

Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Einstieg in die Welt der elektronischen Lotsen. Mehr

Umweltzone Plaketten

Umweltzonen und Feinstaubplakette

Fahrzeuge ohne die passende Plakette bleiben ausgesperrt. Sukzessive werden die Anforderungen verschärft.  Mehr

Nützliches...


– Reise & Freizeit –

ADAC Campingführer

Die praktische Campingplatzsuche in unserer Datenbank mit mehr als 5.000 Campingplätzen europaweit – getestet und bewertet Mehr




– Mein ADAC –

ADAC ReiseService-Newsletter

Aktuelle Informationen rund um Urlaub, Camping und Wassersport Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität