DruckenPDF

- Camping -

ESP für Wohnwohnmobile

ESP gehört inzwischen bei fast allen neuen Personenwagen zur Serienausstattung. Doch auch Käufer von Wohnmobilen sollten keinesfalls auf den elektronischen Schleuderschutz verzichten, denn aufgrund ihrer Masse sind sie in Gefahrensituationen deutlich schwieriger zu kontrollieren als Personenwagen.

Zum Kippen zu schade

Sicherheit hat erste Priorität: Das elektronische Stabilitätsprogramm ESP wird ab dem 1. November 2014 für alle neuen Autos zur Pflicht; auch für Wohnmobile. Bis dahin hat der Käufer noch die Wahl: Sparen oder Sicherheitsgewinn. Doch im Wohnmobil sind Fahrer – etwa mangels Fahrpraxis und durch das hohe Fahrzeuggewicht – in Gefahrensituationen schneller überfordert als im Personenwagen. Besonders tragisch kann sich zudem der hohe Schwerpunkt bei einem Wohnmobil ohne ESP auswirken: Das Wanken des Aufbaus kann bei einem hastigen Richtungswechsel ein Umkippen des Fahrzeuges bewirken. 


Mit ESP bleibt das Wohnmobil nicht nur sicher in der Spur, sondern auch auf den Rädern. 




Weitere interessante Themen für Sie

Der ADAC-Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben. Mehr

Daten im Auto         

Der ADAC untersucht, welche Daten Autos erzeugen, speichern und senden. Mehr

Rund ums Navi

Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Einstieg in die Welt der elektronischen Lotsen. Mehr

Umweltzone Plaketten

Umweltzonen und Feinstaubplakette

Fahrzeuge ohne die passende Plakette bleiben ausgesperrt. Sukzessive werden die Anforderungen verschärft.  Mehr


– Reise & Freizeit –

ADAC Campingführer

Die praktische Campingplatzsuche in unserer Datenbank mit mehr als 5.000 Campingplätzen europaweit – getestet und bewertet Mehr




– Mein ADAC –

ADAC ReiseService-Newsletter

Aktuelle Informationen rund um Urlaub, Camping und Wassersport Mehr




– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität