DruckenPDF
– Auto Test –

VW Polo GTI OPF

gute Sicherheit

Testergebnis 10/2019

  • Karosserie/Kofferraum 2,9
  • Innenraum 2,4
  • Komfort 3,0
  • Motor/Antrieb 1,6
  • Fahreigenschaften 2,1
  • Umwelt/EcoTest 2,7
  • Sicherheit 2,0
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,4
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,1
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 25.520 Euro
  • Leistung: 147 kW (200 PS)
  • Hubraum: 1984 ccm

Fünftürige Schräghecklimousine der Kleinwagenklasse (147 kW/200 PS)

Die sechste Generation des Polos ist im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich größer geworden. So bietet das aktuelle Modell angemessen Platz bei kompakten Außenmaßen. Die roten Zierleisten, Lüftungsgitter in Wabenstruktur, rote Bremssättel und der Schriftzug GTI lassen allerdings vermuten, dass das Fahrzeug mehr zu bieten hat – und zwar 200 PS unter der Motorhaube (8 PS mehr als sein Vorgänger). So hat der TSI-Motor mit vier Zylindern einen erstaunlichen Durchzug, der den kleinen Sportler in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) reagiert schnell auf veränderte Lastbedingungen und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h. Die elektronische Differenzialsperre XDS des GTI-Sportfahrwerks verhindert, dass das kurveninnere Vorderrad bei rasanten Fahrten durchdreht – so lassen sich Kurven sportlich und zielgenau durchfahren. Und auch im Innenraum braucht sich der Polo nicht zu verstecken. Das Armaturenbrett wartet oben mit einer weichen Schäumung auf und die Dekorleisten sowie Hochglanzapplikationen rund um Instrumente und Infotainment-Monitor hinterlassen einen wertigen Eindruck. Haltegriffe sucht man allerdings am dunklen Dachhimmel vergeblich – die sind nicht einmal als Sonderausstattung erhältlich. Erwartungsgemäß ist der GTI nicht auf Verbrauchsoptimierung ausgelegt, wobei er sogar einen Eco-Fahrmodus bereithält. Der Kraftstoffverbrauch fällt mit 7,3 l/100 km im Ecotest nicht gerade niedrig aus. Somit reicht der knapp bemessene 40 l-Kraftstofftank auch nur für etwa 545 km. In Bezug auf die Assistenzsysteme tragen beim Serien-GTI beispielsweise Abstands- und Kollisionswarner sowie eine Fußgängererkennung serienmäßig zur aktiven Sicherheit bei. In Summe ist der Grundpreis des GTIs mit 25.520 Euro relativ hoch – die Leistungsfähigkeit des Klein-Sportwagens entschädigt etwas. Mit entsprechenden Sonderausstattungen ist man jedoch schnell über 30.000 Euro, so betrug der Fahrzeugpreis des Testwagens stolze 33.610 Euro.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u.a. Ford Fiesta ST, Peugeot 208 GTi und Renault Clio RS

Stärken

  • durchzugsstarker Motor
  • gutes Platzangebot für Kleinwagen
  • dynamisches Sport-Select-Fahrwerk (Option)
  • gutes LED-Frontlicht (Option)
  • sauberer TSI-Motor mit OPF

Schwächen

  • Subwoofer des optionalen Soundsystems schränkt Kofferraum-Variabilität ein
  • kleiner Tank (40 l)
  • keine Haltgriffe am Dachhimmel
  • hoher Anschaffungspreis

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität