DruckenPDF
– Auto Test –

Citroen C5 Aircross BlueHDi 180 Stop&Start

komfortbetont

Testergebnis 04/2019

  • Karosserie/Kofferraum 2,7
  • Innenraum 2,4
  • Komfort 2,4
  • Motor/Antrieb 2,1
  • Fahreigenschaften 2,9
  • Umwelt/EcoTest 2,7
  • Sicherheit 1,8
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,4
ADAC-Urteil Autokosten befriedigend 2,7
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 39.690 Euro
  • Leistung: 130 kW (177 PS)
  • Hubraum: 1997 ccm

Fünftüriges SUV der unteren Mittelklasse (130 kW / 177 PS)

Citroen besinnt sich mit den neuesten Modellen wie dem C5 Aircross auf alte Tugenden und legt den Schwerpunkt auf Komfort. Dazu passt auch der bekannte Zweiliter-Diesel, der unter den Vierzylindern schon immer einer der laufruhigeren war. Auch die Achtgang-Wandlerautomatik versucht mit möglichst weichen Schaltvorgängen den gediegenen Fahreindruck zu untersützen - leider klappt das nicht immer. Die "Advanced Comfort" genannte Komfortoffensive betrifft aber eigentlich hauptsächlich Fahrwerk und Sitze. Das eine wartet mit neu entwickelten Federelementen in den Dämpfern auf, die anderen sollen schlicht einen "hervorragenden Fahrkomfort" bieten. Was soll man sagen? Da ist was dran. Das Fahrwerk ist zwar nicht das einer Luxuslimousine, kann sich im Konkurrenzumfeld aber durchaus sehen lassen und die Sitze sind zwar keine sportlich-umschmiegenden Seitenhaltwunder, aber einfach bequem. Da das Auto konsequent auf Komfort ausgelegt ist, bleibt die Sportlichkeit trotz des pfundigen Motors zwar auf der Strecke, aber das ist kein Problem: Der C5 Aircross ist ein Statement, weg von den SUVs, die oft straff, aber nicht sportlich sind und hin zu einer klar zu erkennenden Ausrichtung. Diese wird unterstützt von der Teillederausstattung in gediegenem Braun. Zudem wartet der Testwagen in der Topausstattung Shine mit einer umfangreichen Sicherheitsausstattung auf und reinigt die Abgase mustergültig. Das Ganze gibt es aber nicht geschenkt, etwa 40.000 Euro muss man für den Citroen C5 Aircross BlueHDi 180 Stop&Start Shine EAT8 berappen.

Konkurrenten: u.a. Ford Kuga, KIA Sportage, Hyundai Tucson, Mazda CX-5, Nissan Qashqai, Renault Kadjar, Seat Ateca, Skoda Karoq, VW Tiguan

Stärken

  • gelungener Fahrkomfort
  • sehr gute Abgasreinigung
  • vorn großzügige Platzverhältnisse
  • drei Kindersitze auf der Rückbank möglich

Schwächen

  • hohe Ladekante
  • Testwagen mit 420 kg Zuladung
  • Heckklappe öffnet nicht besonders hoch

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität