DruckenPDF
– Auto Test –

Opel Crossland X 1.2 DI Turbo Start&Stop

wirtschaftlich

Testergebnis 02/2019

  • Karosserie/Kofferraum 2,9
  • Innenraum 2,5
  • Komfort 2,9
  • Motor/Antrieb 2,8
  • Fahreigenschaften 3,2
  • Umwelt/EcoTest 2,6
  • Sicherheit 2,5
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,7
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,0
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 27.340 Euro
  • Leistung: 96 kW (130 PS)
  • Hubraum: 1199 ccm

Fünftüriges SUV der Kleinwagenklasse (96 kW / 130 PS)

Schon bevor Opel an den PSA-Konzern verkauft wurde, gab es eine strategische Partnerschaft, aus der mehrere Kleinwagen-SUV entstanden: der Peugeot 2008 und der Citroen C3 Aircross der jeweils zweiten Generation sowie der Opel Crossland X. Im ADAC Autotest stellt sich die stärkste Benzinvariante des deutschen SUV mit französischen Wurzeln der kritischen Überprüfung durch die Ingenieure. Der Crossland stellt die optisch nüchternere Variante zu den französischen Ablegern dar, teilt sich mit den Geschwistern aber die Schwächen bei der Verarbeitung. Der Motor mit drei Zylindern und 1,2 Litern Hubraum hat kräftige 130 PS und damit wenig Mühe, den 1,3 Tonnen schweren Testwagen anzutreiben. Die Manieren, die er dabei an den Tag legt, sind aber nicht besonders geschliffen. Im Gegenteil: Was Vibrationen, Dröhnen und Brummen angeht, ist der Direkteinspritzer einer der schlechtesten Benziner am Markt. Der Verbrauch im Ecotest liegt bei 6,6 Litern auf 100 Kilometern, die Emissionen sind nach der Umstellung des Motors auf die Abgasnorm Euro6d-TEMP erfreulich niedrig. Lobenswert ist die opulente Komfortausstattung, auch bei den aktiven Fahrassistenten zeigt sich Opel großzügig. Der geräumige Innenraum gefällt ebenso wie der einfache, weil hohe Einstieg. Hier kommt ein Vorteil des SUV-Konzepts zum Tragen. Geländegängig ist der Crossland X freilich nicht, auch weil ein Allradantrieb fehlt. Die mindestens aufgerufenen 27.340 Euro für den Testwagen in der Topausstattung Ultimate sind kein Sonderangebot, die laufenden Autokosten aber nicht besonders hoch.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u. a. Audi Q2, Citroen C3 Aircross, Peugeot 2008, Seat Arona, VW T-Cross,

Stärken

  • gutes Raumangebot vorn
  • angenehmer Ein- und Ausstieg
  • gute Fahrleistungen
  • als Ultimate sehr umfangreiche Serienausstattung

Schwächen

  • sehr unkultivierter Motor
  • nicht sonderlich sparsam
  • rückmeldungsarme Lenkung

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität