DruckenPDF
– Auto Test –

KIA Ceed Sportswagon 1.6 CRDi

gute Sicherheitwirtschaftlich

Testergebnis 01/2019

  • Karosserie/Kofferraum 2,5
  • Innenraum 2,2
  • Komfort 2,7
  • Motor/Antrieb 2,3
  • Fahreigenschaften 2,2
  • Umwelt/EcoTest 2,0
  • Sicherheit 2,1
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,2
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,0
Ecotest 4 Sterne

  • Grundpreis: 28.090 Euro
  • Leistung: 100 kW (136 PS)
  • Hubraum: 1598 ccm

Fünftüriger Kombi der unteren Mittelklasse (100 kW / 136 PS)

Ein halbes Jahr nach dem Fünftürer bringt KIA nun die Sportswagon genannte Kombiversion des Ceed auf den Markt. Wie bei der Steilhecklimousine hat der ehemalige VW- und Audi-Designer auch beim Kombi ein schickes Karosseriekleid entworfen. Gleichzeitig überzeugt der Ceed Sportswagon durchaus mit seinen Transportqualitäten. Mit einem Ladevolumen von 395 bis 1.340 Liter steckt das Gepäckabteil ordentlich was weg und einen 3er Touring damit in die Tasche. Abgesehen davon punktet der Kombi mit den bereits vom Fünftürer bekannten Vorzügen: Verarbeitungs- und Materialqualität geben kaum Anlass zur Kritik, die Bedienung erschließt sich dem Fahrer auch ohne Studium der Bedienungsanleitung, das Fahrwerk schafft einen gelungenen Kompromiss aus Agilität und Komfort, und der harmonische Diesel sorgt für gute Fahrleistungen bei mäßigem Verbrauch und sehr niedrigen Emissionswerten. Gibt es also gar nichts zu kritisieren am neuen Ceed Sportswagon? Doch. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer haben keine automatische Leuchtweitenregulierung, es fehlt ein Fehlbetankungsschutz und Extras sind meist an teure Pakete gebunden. Dafür entschädigt der in Deutschland entwickelte und in der Slowakei gefertigte Ceed Spirit mit einer umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung, die die deutsche Konkurrenz vor Neid erblassen lässt. Und die sieben Jahre Garantie bis 150.000 km dürften für viele das größte Kaufargument für den Koreaner sein.

Karosserievarianten: Fünftürer, Kombi, Kombi-Coupé "Shooting Brake"

Konkurrenten: u.a. Ford Focus Turnier, Hyundai i30 Kombi, Peugeot 308 SW, Seat Leon ST, VW Golf Variant

Stärken

  • gutes Platzangebot vorn
  • umfangreiche Serienausstattung
  • viele Assistenzsysteme
  • sicheres und ausreichend komfortables Fahrwerk
  • moderater Verbrauch und sehr sauberes Abgas

Schwächen

  • viele Extras an Pakete gebunden
  • kein Fehlbetankungsschutz
  • LED-Scheinwerfer ohne automatische Leuchtweitenregulierung

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität