DruckenPDF
– Auto Test –

Opel Combo Life 1.2 DI Turbo Start/Stop

familienfreundlichwirtschaftlich

Testergebnis 01/2019

  • Karosserie/Kofferraum 2,4
  • Innenraum 2,3
  • Komfort 3,2
  • Motor/Antrieb 3,0
  • Fahreigenschaften 2,9
  • Umwelt/EcoTest 2,7
  • Sicherheit 2,1
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,6
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,0
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 26.050 Euro
  • Leistung: 81 kW (110 PS)
  • Hubraum: 1199 ccm

Fünftüriger Hochdachkombi der unteren Mittelklasse (81 kW / 110 PS)

Egal ob Peugeot Rifter, Citroën Berlingo oder Combo von Opel, die nahezu baugleichen Hochdach-Kombis haben zahlreiche Gemeinsamkeiten und bringen vieles mit, das Familien gefallen dürfte. Je nach Ausstattungsvariante haben die Fahrzeuge zwei Schiebetüren im Fond und die Kindersicherung lässt sich einfach per Knopfdruck von vorn aktivieren. In der zweiten Sitzreihe finden auf den Einzelsitzen (samt Isofix) bis zu drei Kindersitze Platz und es stehen zahlreiche Ablagen zur Verfügung. Das Ladeabteil bietet auch für einen längeren Familienurlaub mit Kind und Kegel ausreichend Stauraum. Wem das nicht reicht, für den steht zusätzlich eine Reling bereit, auf der eine Dachbox montiert werden kann. Zudem bieten alle drei Fahrzeuge eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Unterschiede gibt es aber beim Preis und bei der Ausstattung. Während der Opel in der Basisausstattung preislich zwischen seinen "Brüdern" landet, verlangt Opel für die Top-Ausstattung Innovation mit 26.050 Euro am meisten. Allerding gilt es zu beachten, dass die jeweilige Serienausstattung der Top-Modelle voneinander abweichen. So gehören beispielsweise die Müdigkeitserkennung sowie die Geschwindigkeitsregelanlage samt Verkehrszeichenerkennung beim Opel zur Serie, die Bodenfächer in der zweiten Sitzreihe oder auch die 180°-Rückfahrkamera müssen extra bezahlt werden. Ein beheizbares Lenkrad, das ebenfalls beim Innovation ab Werk verbaut ist, wird nur beim Opel angeboten. Eine klare Empfehlung fällt schwer, es läuft auf den Vergleich der Ausstattungslisten heraus, denn diese liefern die größten Unterschiede.

Karosserievarianten: Langer Radstand (Ausstattung Edition)

Konkurrenten: u. a. Dacia Dokker, Fiat Doblò Kombi, Ford Tourneo Connect, Mercedes Citan Tourer, Renault Kangoo, VW Caddy

Stärken

  • viele praktische Ablagen
  • sehr großer Kofferraum
  • drei Einzelsitze im Fond
  • umfangreiche Sicherheitsausstattung

Schwächen

  • hoher Kraftstoffverbrauch
  • billige Materialien
  • weiter Schwenkbereich der Heckklappe
  • kein Xenon- oder LED-Licht erhältlich

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität