DruckenPDF
– Auto Test –

KIA Ceed 1.6 CRDi

gute Sicherheitwirtschaftlich

Testergebnis 10/2018

  • Karosserie/Kofferraum 2,8
  • Innenraum 2,3
  • Komfort 2,7
  • Motor/Antrieb 2,3
  • Fahreigenschaften 2,1
  • Umwelt/EcoTest 2,0
  • Sicherheit 2,1
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,3
ADAC-Urteil Autokosten gut 1,7
Ecotest 4 Sterne

  • Grundpreis: 26.590 Euro
  • Leistung: 100 kW (136 PS)
  • Hubraum: 1598 ccm

Fünftürige Schräghecklimousine der unteren Mittelklasse (100 kW / 136 PS)

Die Fortschritte der Koreaner bei der Autoentwicklung kann man an den Generationen des Ceed gut erkennen. Konnte man den ersten beiden Modellreihen ein insgesamt gutes Gesamtpaket attestieren, dem aber noch der letzte Feinschliff fehlte, gilt dieser Kritikpunkt für die neueste Ceed-Generation nicht mehr. Die steten Verbesserungen sind "erfahrbar", und so muss man die Kritikpunkte am Neuen schon im Detail suchen. Um angesichts der guten Funktionsausstattung den Preis deutlich unter der 30.000 Euro Marke zu halten, muss auch KIA gewisse Abstriche machen; die sind aber geschickt gewählt, um die Insassen so wenig wie möglich zu stören. So gibt es beispielsweise für den Fahrer keinen Haltegriff am Dachhimmel oder für die Fondpassagiere keine separaten Leseleuchten. Genau richtig hat es KIA beim Motor und seiner Abgasreinigung gemacht: Hier wurde nicht gespart, im Gegenteil. Der Vierzylinder-Diesel läuft insgesamt kultiviert und um Welten angenehmer als der Vorgängermotor. Leistung und Verbrauch sind ähnlich geblieben, bei den Schadstoffemissionen hat man allerdings einen riesen Schritt getan. Einen so großen Aufwand bei der Stickoxid-Reinigung treibt in der Kompaktklasse bisher nur BMW, die Abgase werden neben dem Oxi-Kat und dem Partikelfilter auch mit einem NOx-Speicherkat und zusätzlich mit einem SCR-Kat gesäubert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, ähnlich wie bei BMW liegen die NOx-Emissionen praktisch auf Benziner-Niveau und der Partikelausstoß sogar darunter. Zusammengefasst bekommt man mit dem Ceed einen geräumigen und praktischen Kompakten, der eine gute Ausstattung und einen sauberen Motor bietet. Und das Ganze zu einem angemessenen Preis. Noch nicht genug? Sieben Jahre Garantie bis 150.000 km sind auch dabei.

Karosserievarianten: Fünftürer, Kombi, fünftüriges Coupé "Fastback"

Konkurrenten: u.a. Hyundai i30, Peugeot 308, Seat Leon, VW Golf

Stärken

  • gutes Platzangebot vorn
  • umfangreiche Serienausstattung
  • viele Assistenzsysteme
  • sicheres und ausreichend komfortables Fahrwerk
  • moderater Verbrauch und sehr sauberes Abgas

Schwächen

  • viele Extras an Pakete gebunden
  • kein Fehlbetankungsschutz

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität