DruckenPDF
– Auto Test –

VW Touareg 3.0 V6 TDI SCR

komfortbetontgute Zuladungsmöglichkeitfamilienfreundlichgute Sicherheitlangstreckentauglich

Testergebnis 07/2018

  • Karosserie/Kofferraum 2,3
  • Innenraum 2,0
  • Komfort 1,7
  • Motor/Antrieb 1,5
  • Fahreigenschaften 2,2
  • Umwelt/EcoTest 4,0
  • Sicherheit 1,4
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,3
ADAC-Urteil Autokosten ausreichend 4,3

  • Grundpreis: 60.675 Euro
  • Leistung: 210 kW (286 PS)
  • Hubraum: 2967 ccm

Fünftüriges SUV der oberen Mittelklasse (210 kW / 286 PS)

Nach dem Entfall des Phaeton aus dem europäischen Verkaufsprogramm soll die frisch erschienene dritte Generation des Touareg die Funktion des Topmodells bei VW übernehmen. Seinen Premium-Anspruch betonen die Wolfsburger beispielsweise mit seiner verbauten Technik. Wer das SUV mit allen verfügbaren Fahrwerkssystemen und großen Rädern ausstattet, erhält einen erstaunlich agilen Wagen, der gleichzeitig auch sehr komfortabel federn kann. Dazu passt im Prinzip auch der drehmomentstarke V6 TDI mit drei Litern Hubraum und 286 PS. Im Prinzip deshalb, weil er mittlere Drehzahlen für eine lebendige Leistungsabgabe braucht und im Zusammenspiel mit der Achtgang-Automatik eine ausgeprägte Anfahrschwäche abliefert. Die schwächere Variante arbeitet hier vielleicht harmonischer, weil sie das volle Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen bereitstellen kann. Leistung hin oder her, ein niedrigerer Verbrauch als die 8,8 l/100 km im EcoTest wäre wünschenwert. Immerhin ist der Turbodiesel weitgehend sauber. Definitiv auf der Höhe der Zeit ist der Touareg bei den Assistenzsystemen und bei der Infotainmentausstattung - wenn man fleißig die Optionsliste durcharbeitet. Egal welche und wie viele Sonderausstattungen man nimmt, der Innenraum wird dadurch nicht Premium. Wenn ein Passat innen mehr Teppich verlegt hat, ein Skoda Kodiaq mehr weiche Oberflächen bietet und die Becherhalter-Mechanik eines KIA Picanto den Touareg deklassiert, sollte das in Wolfsburg zu denken geben. Das neue VW-Topmodell ist zweifelsohne ein sehr gutes Auto, aber definitiv nicht den aufgerufenen Preis wert: im Falle des Testwagens 107.016 Euro. Das ist viel zu viel.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u.a. Audi Q7, BMW X5, KIA Sorento, Hyundai Santa Fe, Mercedes GLE

Stärken

  • viel Platz im Innenraum
  • komfortable und sehr agile Fahreigenschaften mit optionaler Technik
  • gute Fahrleistungen
  • ausgefeilte Assistenzsysteme

Schwächen

  • viel zu teuer
  • zu viel Hartplastik im Innenraum
  • ausgeprägte Anfahrschwäche
  • hoher Verbrauch

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität