DruckenPDF
– Auto Test –

VW up! GTI

wirtschaftlich

Testergebnis 05/2018

  • Karosserie/Kofferraum 3,4
  • Innenraum 3,2
  • Komfort 3,5
  • Motor/Antrieb 2,3
  • Fahreigenschaften 2,4
  • Umwelt/EcoTest 1,9
  • Sicherheit 3,7
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,9
ADAC-Urteil Autokosten sehr gut 1,2

  • Grundpreis: 16.975 Euro
  • Leistung: 85 kW (115 PS)
  • Hubraum: 999 ccm

Dreitürige Schräghecklimousine der Kleinstwagenklasse (85 kW / 115 PS)

Eineinhalb Jahre, nachdem der up! ein Facelift und mit dem 1,0-l-TSI einen neuen 90 PS starken Motor bekommen hat, schiebt VW nun eine noch kräftigere Variante mit diesem Motor nach und signiert ihn als GTI. Größe der Karosserie und Leistung des Motors erinnern tatsächlich an den ersten GTI, der damals ab 1976 noch ein Golf war. Allzu viel Aufwand treibt VW im sichtbaren Bereich nicht, die Modifikationen gegenüber einem konventionellen up! konzentrieren sich auf Farben und Muster innen sowie Zierleisten und geänderte Schürzen außen. Weit interessanter ist da der Motor, denn er macht einen auf Saubermann. Der Benzindirekteinspritzer erhält einen Partikelfilter und merzt damit die letzte Schwachstelle bei den Schadstoffen aus. Die Abgase sind nun vorbildlich sauber, der Lohn volle 50 Punkte. Weil auch der Verbrauch mit 5,6 l/100 km nicht zu hoch ausfällt, gibt es vier von fünf Sternen im ADAC EcoTest. Leistung hat der kleine Dreizylinder mit einer Maß Hubraum natürlich auch. Freilich ist er mit 115 PS und 200 Nm maximalem Drehmoment keine Rakete, aber dank des relativ kurz übersetzten Sechsganggetriebes kann man flott unterwegs sein und so manchen anderen Verkehrsteilnehmer überraschen - kaum jemand erwartet von einem kleinen up! ein derart gutes Beschleunigungsvermögen. In Kombination mit dem straffen, aber nicht unkomfortablen Sportfahrwerk macht der kleine GTI richtig Spaß zu fahren - dank sauberer Abgase und moderatem Verbrauch braucht man sich von niemandem ein schlechtes Gewissen einreden lassen.

Karosserievarianten: Drei- und Fünftürer

Konkurrenten: u.a. Fiat 500 Abarth, KIA Picanto, Opel Adam, Renault Twingo, smart forfour

Stärken

  • übersichtliche Karosserie
  • sichere und dynamische Fahreigenschaften
  • ordentliche Platzverhältnisse vorn
  • kräftiger Motor

Schwächen

  • schlechtes Licht
  • wenig Platz in Fond und Kofferraum

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Neues Auto? Neue Kfz-Versicherung! Nutzen Sie Ihre Chance und machen Sie gleich den ADAC-AutoVersicherungs-Check. Mehr






Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität