DruckenPDF
– Auto Test –

BMW i3s (94 Ah)

Testergebnis 05/2018

  • Karosserie/Kofferraum 2,9
  • Innenraum 2,4
  • Komfort 3,2
  • Motor/Antrieb 1,1
  • Fahreigenschaften 2,9
  • Umwelt/EcoTest 1,1
  • Sicherheit 2,9
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,3
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,2
Ecotest 5 Sterne

  • Grundpreis: 41.150 Euro
  • Leistung: 135 kW (184 PS)
  • Hubraum: -

Fünftürige Schräghecklimousine der Kleinwagenklasse (135 kW / 184 PS)

Neben ein paar optischen Modifizierungen gehören die jetzt serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfer, eine neu abgestimmte Fahrstabilitätsregelung sowie eine leistungsstärkere Modellvariante zu den größten Neuerungen, die der i3 im Zuge seiner Modellpflege erhielt. Während der i3 weiterhin 170 PS besitzt, wartet der i3s mit 184 PS auf und das maximale Drehmoment stieg von 250 auf 270 Nm und die maximale Fahrgeschwindigkeit wurde um 10 km/h auf Tempo 160 angehoben. Um den sportlichen Charakter des i3s zu betonen, wurde dieser um 10 mm tiefergelegt, erhielt eine 40 mm breitere Spur und es wurden 20 anstatt 19 Zoll Räder aufgezogen, die ebenfalls etwas breiter sind. Für das „s“ verlangt BMW aber einen satten Aufpreis von 3.600 Euro. Zwar ist der i3s tatsächlich bei den Fahrleistungsmessungen ein Stückchen schneller als der normale i3, doch wenn man ehrlich ist, dann braucht es das Plus an Leistung nicht - beide zeigen sich spritzig und sprintstark. Die Kehrseite der höheren Leistung ist ein höherer Verbrauch im Ecotest. Während der i3 mit 17,4 kWh auskommt, benötigt der i3s im Ecotest 18,4 kWh pro 100 km. Die aus der Messung resultierende Reichweite liegt damit bei rund 200 Kilometern. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann gegen Aufpreis einen Range Extender (kleiner Benzinmotor) zur Stromerzeugung für den Elektromotor ordern. Damit ist man im Notfall unabhängig von einer Ladesäule. Die 80-prozentige Ladung dauert an der Haushaltssteckdose mit 2,4 kW rund elf Stunden. Optional ist ein Schnellladeanschluss erhältlich, je nach Stromanschluss liegt die Ladezeit dann zwischen 7,5 Stunden (Wechselstrom: 3,7 kW) und 40 Minuten (Gleichstrom: 50 kW). Für Zuhause bietet BMW über das Zubehör Ladestationen an. Um Eigentümer des bayerischen Stromautos zu werden, müssen für den i3s zunächst 41.150 Euro locker gemacht werden. Zusätzlich bietet die Aufpreisliste noch einige reiz- und sinnvolle Extras, die den Preis weiter steigen lassen.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u.a. Hyundai IONIQ Elektro, Nissan Leaf, Opel Ampera-E, VW e-Golf

Stärken

  • komfortabler und leiser Antrieb
  • günstiger Unterhalt
  • kleiner Wendekreis

Schwächen

  • geringe Reichweite
  • kleiner Kofferraum
  • teure Anschaffung

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität