DruckenPDF
– Auto Test –

DS Automobiles DS 7 Crossback BlueHDi 180

langstreckentauglich

Testergebnis 05/2018

  • Karosserie/Kofferraum 2,6
  • Innenraum 2,4
  • Komfort 2,2
  • Motor/Antrieb 1,7
  • Fahreigenschaften 3,4
  • Umwelt/EcoTest 3,5
  • Sicherheit 2,1
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,6
ADAC-Urteil Autokosten befriedigend 2,8
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 39.790 Euro
  • Leistung: 130 kW (177 PS)
  • Hubraum: 1997 ccm

Fünftüriges SUV der Mittelklasse (130 kW / 177 PS)

Der DS 7 Crossback ist das neue Flaggschiff des französischen Automobilherstellers. Das SUV sticht mit seinem extravaganten Außen- und Innendesign aus der Masse heraus, zeigt sich akkurat verarbeitet und bietet einige Spielereien. So sind beispielsweise in den optionalen LED-Scheinwerfern je drei schwenkbare LED-Lichtmodule verbaut, die beim Aufschließen des Fahrzeugs purpurrot leuchten und sich 180 Grad um die eigene Achse drehen - das ergibt im Dunkeln ein nettes Farbspiel. Darüber hinaus bieten die Scheinwerfer eine adaptive Lichtverteilung (von Stadt- bis Autobahnlicht), Kurvenlicht und eine automatische Fernlichtsteuerung. Das dank der Option "Inspiration Rivoli" edel anmutende Interieur besitzt viel Chrom und Leder. Letzteres ziert ebenso wie das Kombiinstrument ein Rautenmuster, das an die Louvre-Pyramide erinnert und so die Verbindung von Moderne und Tradition verkörpern soll. Was optisch sehr ansprechend ist, führt zumindest im Falle des Kombinstrumentes zu einer verspielten und unübersichtlichen Darstellung der Instrumente. Die Bedienung ist insgesamt gewöhnungsbedürftig, da nahezu alle Funktionen über das zentrale Touchdisplay bedient werden. So sind teilweise mehrere Schritte nötig, als das mit klassischen Tasten und Bedienebenen der Fall wäre. Beim Antrieb setzt DS ebenfalls auf Moderne und verbaut ein Dieselaggregat mit 180 PS, das die Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllt. Der BlueHDi 180 überzeugt in puncto Laufkultur und Leistungsentfaltung, staubt im Ecotest aber nur drei Sterne ab. Während der Schadstoffausstoß recht gering ausfällt, kostet der erhöhte Verbrauch von 6,6 l/100 km den Crossback wertvolle Punkte. Der Grundpreis des getesteten Modells liegt bei 39.790 Euro. Stattet man den Wagen noch mit reichlich Sicherheits- und Komfortextras aus, landet man wie beim Testwagen auch schnell bei gut 50.000 Euro - viel Geld, für das man aber auch eine extra große Portion Extravaganz erhält.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u. a. Alfa Romeo Stelvio, Audi Q5, BMW X3, Jaguar F-Pace, Volvo XC60

Stärken

  • gute Material- und Verarbeitungsqualität
  • großzügiges Platzangebot
  • viele Assistenzsysteme erhältlich

Schwächen

  • Lenkung verhärtet
  • langer Bremsweg
  • teils umständliche Bedienung

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität