DruckenPDF
– Auto Test –

Mercedes S 400 d

komfortbetontgute Sicherheitlangstreckentauglich

Testergebnis 01/2018

  • Karosserie/Kofferraum 2,7
  • Innenraum 1,9
  • Komfort 1,3
  • Motor/Antrieb 1,0
  • Fahreigenschaften 2,1
  • Umwelt/EcoTest 2,6
  • Sicherheit 1,6
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 1,9
ADAC-Urteil Autokosten mangelhaft 5,5
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 89.399 Euro
  • Leistung: 250 kW (340 PS)
  • Hubraum: 2925 ccm

Viertürige Stufenhecklimousine der Oberklasse (250 kW / 340 PS)

Das Beste oder nichts - dieser Markenslogan galt auch schon vor dem Facelift der S-Klasse. Vor allem beim Motor hat Mercedes jetzt aber gezeigt, dass es eben doch noch besser geht. Der neue Reihensechszylinder läuft ausgesprochen kultiviert und ist ein Ausbund an gleichmäßiger und nachhaltiger Kraftentfaltung - die Frage nach einem Achtzylinder stellt sich eigentlich nicht mehr. Angesichts der Größe und des Gewichts der S-Klasse hält er sich beim Verbrauch einigermaßen zurück. Ganz vorn dabei ist er jedoch bei der Schadstoffreinigung, denn Stickoxide lässt der S 400 d fast keine mehr aus dem Auspuff. In seiner Leistungsklasse setzt er hier den neuen Maßstab. Er stellt sich mit all seinen Eigenschaften entschieden gegen alle Dieselkritiker. Zum feinen Motor passt auch der edle Innenraum, den Mercedes akribisch verarbeitet und mit hochwertigen Materialien ausstattet. Schnödes Hartplastik kann man lange suchen, praktisch alle Oberflächen sind angenehm anzufassen und viele Bereiche mit Leder überzogen. Passend dazu auch die technische Luxusausstattung, die neben vielfach einstellbarer Ambientebeleuchtung und Massageeinrichtungen alle heutzutage üblichen Multimediafunktionen umfasst. Während der Fahrt verwöhnt die Limousine ihre Insassen mit der adaptiven Luftfederung und effektiver Dämmung. Für die Sicherheit ist dabei ebenso gesorgt, die S-Klasse bietet unzählige Assistenten - viele leider nur gegen Aufpreis. Und hier sind wir beim einzigen erheblichen Kritikpunkt angekommen: dem Preis. Denn der ist mit rund 90.000 Euro schon für die Basis üppig, mit in dieser Klasse üblichen Ausstattungen geht die Reise ganz schnell und wenig entspannt auf die 110.000 Euro zu.

Karosserievarianten: Kurz- und Langversion

Konkurrenten: u.a. Audi A8, BMW 7er, Jaguar XJ

Stärken

  • feine Materialien und akribische Verarbeitung
  • hoher Fahrkomfort
  • sehr hohes Sicherheitsniveau
  • kräftiger Motor mit vorbildlicher Laufkultur
  • sehr saubere Abgase

Schwächen

  • extrem teuer in Anschaffung und Unterhalt

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Neues Auto? Neue Kfz-Versicherung! Nutzen Sie Ihre Chance und machen Sie gleich den ADAC-AutoVersicherungs-Check. Mehr






Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität