DruckenPDF
– Auto Test –

BMW M240i Coupé

Testergebnis 12/2017

  • Karosserie/Kofferraum 3,1
  • Innenraum 2,8
  • Komfort 2,4
  • Motor/Antrieb 1,1
  • Fahreigenschaften 2,1
  • Umwelt/EcoTest 3,6
  • Sicherheit 2,7
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,7
ADAC-Urteil Autokosten befriedigend 3,5

  • Grundpreis: 49.100 Euro
  • Leistung: 250 kW (340 PS)
  • Hubraum: 2998 ccm

Zweitüriges Coupe der unteren Mittelklasse (250 kW / 340 PS)

Hoch - das Motto des überarbeiteten M240i: Hohe Leistung, hoher Verbrauch, hohe Anforderungen an den Fahrer, hoher Anschaffungspreis und hohes Spaßpotenzial. Maßgeblich dafür verantwortlich sind das agile Fahrverhalten und der kräftige Motor. Das Herzstück des Coupés hat sechs Zylinder, drei Liter Hubraum und bringt es dank Turboaufladung auf beachtliche 340 Pferdestärken. Wird die volle Leistung abgerufen, haben sowohl die Hinterräder Probleme mit der Traktion als auch die Traktionskontrolle ihre Not, die 500 Nm zu bändigen - trotz feinfühliger Regelung tritt immer noch Schlupf auf - wer hier mehr Performance erwartet, sollte entweder zum Allradantrieb oder zum M2 mit Differentialsperre greifen. Doch der M240i besticht nicht nur mit seiner Längs-, sondern dank des recht kurzen Radstandes von 2,70 m, der serienmäßigen Sportlenkung und des adaptiven Fahrwerks auch Querdynamik. Das Coupé überzeugt mit optimaler Gewichtsverteilung und lässt sich mit hoher Präzision und klarer Rückmeldung dirigieren. Dennoch: Auch wenn die elektronischen Helferlein beim Beherrschen des Fahrzeugs unterstützen, sollten potenzielle Fahrer des M240i dennoch versiert sein. Doch wo Licht, da auch Schatten: Auch wenn der Käufer des M240i das Hauptaugenmerk nicht auf den Kraftstoffverbrauch legen wird und 8,4 l/100 km im EcoTest in Anbetracht der Leistung durchaus in Ordnung sind, fällt der Kraftstoffverbrauch absolut gesehen ebenso hoch aus wie der Anschaffungspreis. BMW verlangt für den alltagstauglichen M240i mindestens 49.100 Euro. Wer es auf die Spitze treiben und sich den M2 gönnen möchte, muss aber mindestens noch 10.000 drauf legen.

Konkurrenten: u. a. Audi S3, Ford Focus RS, Honda Civic Type R

Stärken

  • gutes optionales Lichtsystem
  • agile Fahreigenschaften und hoher Fahrspaß
  • potenter und kultivierte Motor

Schwächen

  • hoher Kraftstoffverbrauch
  • forderndes Fahrverhalten
  • schlecht erreichbarer und beengter Fond

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität