DruckenPDF
– Auto Test –

Ford Fiesta 1.0 EcoBoost Start/Stopp

gute Sicherheitwirtschaftlich

Testergebnis 11/2017

  • Karosserie/Kofferraum 3,0
  • Innenraum 2,7
  • Komfort 3,2
  • Motor/Antrieb 2,6
  • Fahreigenschaften 2,4
  • Umwelt/EcoTest 2,5
  • Sicherheit 2,5
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,7
ADAC-Urteil Autokosten sehr gut 1,2

  • Grundpreis: 18.950 Euro
  • Leistung: 74 kW (100 PS)
  • Hubraum: 998 ccm

Fünftürige Schräghecklimousine der Kleinwagenklasse (74 kW / 100 PS)

Einerseits ist sich der neue Fiesta treu geblieben - auf den ersten Blick ist er gar nicht so leicht vom Vorgänger zu unterscheiden. Andererseits hat ihn Ford aber gefälliger gestaltet, gerade im Innenraum ist er weniger progressiv und wirkt aufgeräumter. Das mag nicht jedem Fan gleichermaßen gefallen, unstrittig ist aber die dadurch bessere Bedienung und Übersichtlichkeit. Das Platzangebot hat sich kaum geändert, es ist vorne gut und hinten eher knapp - eben auf Kleinwagen-Niveau. Seiner Klasse zu entwachsen scheint er aber bei den Assistenten, denn der Fiesta bietet viele Systeme, die man sonst in höheren Klassen antrifft. Von der automatischen Abstandsregelung über den Spurhalte- und den Spurwechsel- bis hin zum Fernlichtassistenten, der Fiesta kommt mit Rundum-Sorglospaket - lässt sich das Meiste trotz hochwertiger Titanium-Ausstattung jedoch extra bezahlen. Den Dreizylinder-Motor verbauen die Kölner schon einige Jahre in ihre Modelle, er hat zahlreiche Preise wie "engine of the year" gewonnen. Der Motor spricht ordentlich an und ist für den Fiesta kräftig genug. Ford koppelt ihn an ein Sechsgang-Schaltgetriebe, auf Wunsch auch an eine Automatik. Im Fiesta mag der Motor aber nicht umfänglich überzeugen: Bei Drehzahlen unter 2.000 1/min brummt er lautstark. Die Beschwerden darüber selbst von Mitfahrern kann man umgehen, indem man höheren Drehzahlen wählt, sinnvoll für den Verbrauch ist das allerdings nicht. Erfreulich dagegen federt das Fahrwerk und bietet sich auch für lange Strecken an. Insgesamt ist der neue Fiesta ein stimmiges Angebot, bei dem nur die Laufkultur des Motors noch Feinschliff benötigt.

Karosserievarianten: Drei- und Fünftürer

Konkurrenten: u.a. Citroen C3, KIA Rio, Opel Corsa, Peugeot 208, Seat Ibiza, Skoda Fabia, VW Polo

Stärken

  • sicheres und agiles Fahrwerk
  • viele Assistenten lieferbar
  • hohes Sicherheitsniveau

Schwächen

  • Motor brummt enorm bei niedrigen Drehzahlen
  • knapper Platz hinten
  • Halogenlicht mit mäßiger Helligkeit

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität