DruckenPDF
– Auto Test –

Skoda Karoq 1.5 TSI ACT

gute Zuladungsmöglichkeitfamilienfreundlichgute Sicherheitwirtschaftlich

Testergebnis 10/2017

  • Karosserie/Kofferraum 2,3
  • Innenraum 2,2
  • Komfort 2,4
  • Motor/Antrieb 2,0
  • Fahreigenschaften 2,3
  • Umwelt/EcoTest 2,8
  • Sicherheit 1,8
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,3
ADAC-Urteil Autokosten gut 1,9
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 29.890 Euro
  • Leistung: 110 kW (150 PS)
  • Hubraum: 1498 ccm

Fünftüriges SUV der unteren Mittelklasse (110 kW / 150 PS)

Der neue Karoq soll den Skoda Yeti beerben - ihn hat vor allem sein praktischer Innenraum ausgemacht, er war aber weder außen ein Schönling noch besonders komfortabel. Den Karoq hat Skoda nun ansehnlicher designt, was ein wenig auf den Nutzwert im Innenraum geht; mit den optional einzeln verschiebbaren und ausbaubaren hinteren Sitzen sowie praktischen Kofferraumdetails soll das aber wettgemacht werden. Dank der hohen Karosserie gelingt das Ein- und Aussteigen einfach, besonders angenehm sind die großen und komfortablen vorderen Sitze. Auch sonst weiß der Karoq mit netten Dingen wie Klimaautomatik und modernem Infotainment zu gefallen; leider sind beim Top-Navi Columbus alle Hardwaretasten entfallen - wenigstens einen Drehknopf für die Lautstärke wünscht man sich. Unterwegs mit dem neuen Kompakt-SUV bemerkt man den besseren Komfort im Vergleich zum Vorgänger, Skoda hat hier optimiert, auch wenn noch etwas Luft nach oben bleibt. Die nutzt vielleicht künftig die adaptive Dämpferregelung, die ab 2018 - aber nur für die Allrad-Varianten - verfügbar sein soll. Der neue 1,5-l-TSI-Motor zeigt sich kräftig, läuft aber immer etwas rau und brummig - die gute Dämmung hält es jedoch im erträglichen Rahmen. Das Doppelkupplungsgetriebe schaltet meistens weich und geschliffen, beim Anfahren braucht der Fahrer aber etwas Gefühl am Gas, um nicht gleich die Vorderräder durchgehen zu lassen. Der EcoTest-Verbrauch von 6,9 l Super pro 100 km ist angesichts der Leistung und der Fahrzeugdimensionen noch akzeptabel - immerhin sind die Abgase vergleichsweise sauber. Die getestete Variante mit guter Ausstattung ist für knapp 30.000 Euro zu haben - insgesamt ein faires Angebot.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u. a. Audi Q3, BMW X1, Ford Kuga, Hyundai Tucson, Nissan Qashqai, Seat Ateca, VW Tiguan

Stärken

  • variabler Innenraum
  • gute Verarbeitung
  • umfangreiche Ausstattung
  • viele Sicherheitssysteme lieferbar

Schwächen

  • etwas brummiger Motor
  • poltriges Fahrwerk
  • Top-Navi ohne Drehregler

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität