DruckenPDF
– Auto Test –

BMW 730d

gute Sicherheitfahraktivlangstreckentauglich

Testergebnis 08/2017

  • Karosserie/Kofferraum 2,7
  • Innenraum 1,8
  • Komfort 1,5
  • Motor/Antrieb 1,1
  • Fahreigenschaften 1,9
  • Umwelt/EcoTest 3,0
  • Sicherheit 1,9
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,1
ADAC-Urteil Autokosten mangelhaft 5,5
Ecotest 5 Sterne

  • Grundpreis: 87.200 Euro
  • Leistung: 195 kW (265 PS)
  • Hubraum: 2993 ccm

Viertürige Stufenhecklimousine der Oberklasse (195 kW / 265 PS)

Bei der sechsten Generation der Luxuslimousine wird demonstriert, was beim Münchner Automobilbauer derzeit technisch möglich ist. So bietet BMW zur serienmäßigen Luftfederung das Executive Drive Pro-Fahrwerkssystem an. Es beinhaltet eine Wankstabilisierung und nutzt zur Reduzierung von Aufbaubewegungen zusätzlich Fahrstil-, Navigations- und Kameradaten. Darüber hinaus ist für den 7er eine Hinterachslenkung erhältlich, die in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit entweder zugunsten der Agilität entgegengesetzt oder aus Fahrstabilitätsgründen in gleicher Richtung wie die Vorderachse lenkt - in der Summe sorgen diese Systeme für einen ausgezeichneten Federungskomfort und lassen die Limousine in Anbetracht des Leergewichts von rund 1,9 t auch auf kurvigen Landstraßen recht leichtfüßig wirken. Gesteigert werden kann das Wohlbefinden mit den optionalen Komfortsitzen samt Massagefunktion und der Akustikverglasung, die ihren Beitrag zum geringen Geräuschniveau im Innenraum leistet. Komfort- und sicherheitssteigernd sind u. a. auch das serienmäßige adaptive LED-Licht, das optional durch ein Laser-Fernlicht ergänzt werden kann sowie die aufpreispflichtigen Kreuzungs- und Spurwechselassistenten. Letzterer sorgt dafür, dass die Limousine bei längerer Betätigung des Blinkerhebels selbsttätig die Fahrspur wechselt. Dass ein Notbremssystem für hohe Geschwindigkeiten in dieser Klasse angeboten wird, ist selbstverständlich, dass es bei einem 7er aber Aufpreis kostet, nicht - das serienmäßige Notbremssystem arbeitet bei Fußgängern bis 70 und bei Fahrzeugen bis 90 km/h. Optional lässt sich der BMW zudem mittels Displayschlüssel geradeaus in und aus Parklücken herausfahren, ohne dass ein Fahrer im Auto sitzt. Darüber hinaus bietet der 7er serienmäßig ein Navigationssystem mit Echtzeitverkehrsdaten, Onlinedienste, eine Gestensteuerung und Remote-Funktionen. Optional kann man im 7er Fernsehen oder Millionen Musiktitel streamen. All diese Technik lässt sich BMW bezahlen: Der Testwagen kostet mit dem Dreiliter-Diesel, der stets genügend Leistung bietet und im EcoTest 5,8 l/100 km konsumiert, rund 113.000 Euro. Beschränkt man sich auf die Serienausstattung, werden aber immer noch 87.200 Euro fällig.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u. a. Audi A8, Jaguar XJ, Mercedes S-Klasse

Stärken

  • tadellose Verarbeitung
  • viele Assistenzsystem erhältlich
  • sichere Fahreigenschaften

Schwächen

  • mäßige Sicht nach außen
  • hohe Kosten

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität