DruckenPDF
– Auto Test –

Mazda 2 SKYACTIV-D 105

Testergebnis 02/2016

  • Karosserie/Kofferraum 3,0
  • Innenraum 2,7
  • Komfort 3,1
  • Motor/Antrieb 2,2
  • Fahreigenschaften 2,9
  • Umwelt/EcoTest 1,8
  • Sicherheit 2,2
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,4
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,5
Ecotest 4 Sterne

  • Grundpreis: 19.590 Euro
  • Leistung: 77 kW (105 PS)
  • Hubraum: 1499 ccm

Fünftüriger Kleinwagen mit Schrägheck (77 kW / 105 PS)

Für den Mazda 2 wird ein Ottomotor mit drei Leistungsstufen und der im Testwagen verbaute Dieselmotor angeboten. Der 1,5-l-Selbstzünder leistet 77 kW/105 PS, die Antriebskraft wird durch ein Sechsgang-Schaltgetriebe an die Antriebsräder übertragen. Das Getriebe ist zugunsten des Kraftstoffverbrauchs lang übersetzt und das macht sich auch im ADAC EcoTest bemerkbar. Dort fährt die fünftürige Schräghecklimousine mit einem Testverbrauch von 3,8 Litern Diesel auf 100 Kilometer ein gutes Ergebnis ein. Bei den Fahrleistungsmessungen kann sich das Resultat ebenfalls sehen lassen, auch wenn die Elastizität des Motors im lang übersetzten sechsten Gang nicht mehr gut ist. Möchte man bei höheren Geschwindigkeiten beschleunigen, ist oft ein Runterschalten notwendig. Dank kompakter Außenmaße fühlt sich der Mazda 2 in der Stadt wohl, die Rundumsicht dürfte aber besser sein. Vorn bietet der Kleinwagen gute Platzverhältnisse, im Fond fällt die Beinfreiheit aber gering aus. Punkten kann die getestete Sports-Line bei der umfangreichen Serienausstattung, zu der u. a. eine Klimaautomatik, ein Spurverlassenswarner und ein City-Notbremssystem gehören - mit 19.590 Euro ist der Kleinwagen allerdings auch kein Schnäppchen. Zumal der Preis weiter ansteigt, wenn man das optional erhältliche LED-Licht und das empfehlenswerte Technik-Paket ordert, das u. a. einen Fernlichtassistenten und ein Head-up-Display beinhaltet. Komfortdetails wie ein in der Höhe einstellbarer Beifahrersitz und ein automatisch abblendender Innenspiegel sind allerdings erst gar nicht erhältlich.

Karosserievarianten:

fiogf49gjkf0d
keine

Konkurrenten:

fiogf49gjkf0d
u. a.: Citroen C3, Ford Fiesta, Hyundai i20, Kia Rio, Opel Corsa, Peugeot 208, Renault Clio, Seat Ibiza, Skoda Fabia, VW Polo

Stärken

  • niedriger Verbrauch
  • umfangreiche Serienausstattung
  • helle LED-Scheinwerfer (optional)
  • knackiges Schaltgetriebe
  • guter Fußgängerschutz

Schwächen

  • kein Fenstereinklemmschutz (außer Fahrerseite)
  • beengte Platzverhältnisse im Fond
  • mäßige Rundumsicht
  • schwache Heizleistung
  • recht langer Bremsweg

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität