DruckenPDF
– Auto Test –

KIA Carens 1.7 CRDi

komfortbetontgute Zuladungsmöglichkeitfamilienfreundlichlangstreckentauglich

Testergebnis 12/2015

  • Karosserie/Kofferraum 2,2
  • Innenraum 1,9
  • Komfort 2,4
  • Motor/Antrieb 2,4
  • Fahreigenschaften 2,9
  • Umwelt/EcoTest 2,7
  • Sicherheit 1,7
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,3
ADAC-Urteil Autokosten ausreichend 3,8
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 29.390 Euro
  • Leistung: 104 kW (141 PS)
  • Hubraum: 1685 ccm

Fünftürige Großraumlimousine der unteren Mittelklasse (104 kW / 141 PS)

Der seit 2013 in dritter Generation erhältliche Kia Carens ist mit einem Vierzylinder-Benziner oder einem Vierzylinder-Diesel erhältlich - beide Motoren wurden zum Modelljahr 2016 überarbeitet. Der im Testwagen verbaute 1,7-l-Selbstzünder leistet nun 141 PS (zuvor 136), das Drehmoment beträgt 340 statt 331 Nm. Damit erreicht der Familienvan, dessen Leergewicht knapp 1,7 t beträgt, ein zufriedenstellendes Resultat bei den Fahrleistungsmessungen. Für die beiden höheren Ausstattungsvarianten gibt es serienmäßig zur Verbrauchsreduzierung das EcoDynamics-Paket. Es umfasst ein Start-Stopp- sowie Energie-Regenerationssystem. Der im ADAC EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch liegt dennoch bei 5,5 Liter pro 100 km, was im Klassenvergleich kein besonders niedriger Wert ist. Punkten kann der Carens mit den üppigen Platzverhältnissen und dem variablen Kofferraum. Die drei Einzelsitze im Fond eignen sich perfekt für Kindersitze - es haben sogar drei nebeneinander Platz. Zudem findet man in der getesteten Top-Ausstattung serienmäßig eine dritte Sitzreihe vor. Auch hier lassen sich Kindersitze unterbringen, allerdings sind sie dann nicht perfekt zugänglich und das Platzangebot der zweiten Reihe ist dann eingeschränkt. Die Verarbeitung ist zufriedenstellend, die Bedienung fällt dank sinnvoll angeordneter Elemente weitgehend leicht, wenn auch das Lenkrad mit Tasten überfrachtet ist. Die getestete Variante kostet mindestens 29.390 Euro, was im Klassenvergleich nicht gerade günstig ist. Dafür zeigt sich die Serienausstattung üppig - Klimaautomatik, Navigationssystem und Sitzheizung vorn wie hinten außen gibt es ab Werk. Xenonscheinwerfer für das Abblendlicht sind optional erhältlich, das Fernlicht wird aber leider mit Halogenleuchten realisiert. Dieses besitzt nur eine geringe Leuchtweite und zudem eine andere Lichtfarbe als das Abblendlicht.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u.a. Citroen Grand C4 Picasso, Ford Grand C-Max, Opel Zafira Tourer, Renault Grand Scenic, VW Touran

Stärken

  • großzügiger und variabler Innenraum
  • hohe Zuladung
  • Rückbank für drei Kindersitze geeignet

Schwächen

  • kein Fehlbetankungsschutz
  • großer Wendekreis
  • kein Xenonfernlicht

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität