DruckenPDF
– Auto Test –

Toyota Auris 1.2 T

langstreckentauglich

Testergebnis 10/2015

  • Karosserie/Kofferraum 2,9
  • Innenraum 2,4
  • Komfort 2,6
  • Motor/Antrieb 2,4
  • Fahreigenschaften 2,7
  • Umwelt/EcoTest 2,4
  • Sicherheit 2,1
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,4
ADAC-Urteil Autokosten befriedigend 3,1
Ecotest 4 Sterne

  • Grundpreis: 20.990 Euro
  • Leistung: 85 kW (116 PS)
  • Hubraum: 1197 ccm

Fünftürige Schräghecklimousine der unteren Mittelklasse (85 kW / 116 PS)

Modifizierte Karosserie, aufgefrischter Innenraum, neuer Otto-Motor, moderne Assistenzsysteme - so könnte man die Modellpflegemaßnahmen an Toyotas Kompaktwagen, dem Auris, kurz umschreiben. Vor allem die überarbeitete Front fällt mit der vom Markenemblem bis zu den Scheinwerfern verlaufenden Chromspange ins Auge. Eine weitere Neuerung: Die Scheinwerfer sind nun gegen Aufpreis mit moderner LED-Technik erhältlich. Die neu gestalteten Rundinstrumente und die blau hinterleuchteten Bedienelemente um den sieben Zoll-Touchscreen werten das Interieur optisch auf - die berührungssensitiven Tasten müssen allerdings zielgenau betätigt werden. Einige Kunststoffe, die nicht im Sichtfeld liegen, fühlen sich nicht sehr wertig an. Der neue 1,2-l-Turbomotor hinterlässt einen guten Eindruck. Der Vierzylinder legt eine ordentliche Laufkultur an den Tag, die Fahrleistungen stellen zufrieden - für den Alltagsgebrauch reichen die 85 kW/116 PS und das bereits bei 1.500 1/min anliegende Drehmoment von 185 Nm vollkommen aus. Der Testverbrauch liegt bei durchschnittlichen 5,9 l/100 km im EcoTest. Neu ist für den Auris auch das optionale, aber empfehlenswerte Toyota Safety Sense. Es beinhaltet u. a. ein Notbremssystem, einen Spurhalteassistenten und eine Verkehrszeichenerkennung. Alles Systeme, die die aktive Sicherheit erhöhen. Ein Totwinkelassistent und eine Müdigkeitserkennung sind nicht erhältlich. Zu haben ist der Testwagen ab 20.990 Euro - ein akzeptabler Preis im Klassenvergleich.

Karosserievarianten: Touring Sports

Konkurrenten: u. a.: BMW 1er, Citroen C4, Ford Focus, Mazda 3, Opel Astra, SEAT Leon, Volvo V40

Stärken

  • gutes Platzangebot vorn
  • kultivierter Motor
  • moderne Assistenzsysteme und LED-Licht erhältlich

Schwächen

  • kein zuverlässig funktionierender Fenstereinklemmschutz
  • niedrige Kopfstützen im Fond
  • mäßige Rundumsicht

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität