DruckenPDF
– Auto Test –

Audi Q3 2.0 TDI

gute Sicherheit

Testergebnis 05/2015

  • Karosserie/Kofferraum 2,6
  • Innenraum 1,9
  • Komfort 2,3
  • Motor/Antrieb 2,2
  • Fahreigenschaften 2,1
  • Umwelt/EcoTest 2,2
  • Sicherheit 1,8
ADAC-Urteil Technik/Umwelt gut 2,1
ADAC-Urteil Autokosten ausreichend 4,0
Ecotest 4 Sterne

  • Grundpreis: 35.550 Euro
  • Leistung: 110 kW (150 PS)
  • Hubraum: 1968 ccm

Fünftüriges SUV der unteren Mittelklasse (110 kW / 150 PS)

Ein neu gestalteter Singleframe und modifizierte Stoßfänger sind die markantesten Änderungen des überarbeiteten Audi Q3. Dieser bietet dank seiner höheren Karosserie einen bequemen Ein-/Ausstieg sowie eine gute Verkehrsübersicht. Vorn fällt das Platzangebot großzügig und im Fond durchschnittlich aus. Mit einer Länge von 4,4 m und einer Breite von 1,8 m fällt die Stadttauglichkeit durchschnittlich aus. Dem Audi kann in Verbindung mit dem Zweiliter-Dieselmotor, der im EcoTest einen Durchschnittsverbrauch von 5,2 Liter pro 100 Kilometer aufweist und für gute Fahrleistungen im Klassenvergleich sorgt, einer recht komfortablen Federung und bequemen Sitzen eine gute Langstreckentauglichkeit attestiert werden. Allerdings zeigt sich der getestete Q3 sport mit einem Grundpreis von 33.900 Euro teuer in der Anschaffung. Die Serienausstattung fällt dabei durchschnittlich aus. Selbst für einen Licht- und Regensensor, eine Klimaautomatik oder auch eine Beifahrerairbag-Abschaltung verlangt Audi Aufpreis. Darüber hinaus sind optional einige Assistenzsysteme erhältlich, die jedoch nicht nur das Sicherheitsniveau, sondern auch den Preis erhöhen. In der Ausstattungsliste finden sich ein Totwinkel- und Spurhalteassistent, eine Pausenempfehlung sowie ein Parkassistent. Gegen weiteren Aufpreis gibt es zudem Seitenairbags hinten sowie LED-Scheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht. In der Summe fährt der Audi ein gutes Ergebnis im Test ein, ist im Klassenvergleich aber sehr teuer.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u. a.: BMW X1, Citroen C4 Aircross, Hyundai ix35, KIA Sportage, Mercedes GLA, Nissan Qashqai, VW Tiguan

Stärken

  • komfortabler Ein- und Ausstieg
  • gutes Platzangebot vorn
  • Xenonscheinwerfer Serie/LED-Licht optional erhältlich

Schwächen

  • keine Fahrlichtanzeige im Kombiinstrument
  • Beifahrerairbag-Deaktivierung nur gegen Aufpreis
  • hohe Kosten

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität