DruckenPDF

- ADAC Test Bedienkonzepte 2013 -

BMW 3er


ADAC Urteil:

19x19_gut.gif 

Übersichtlichkeit1,8
Bedienung1,9
Ablenkung2,7


Grundpreis Testwagen:


28.800 Euro

Aufpreis Navigationssystem:2.290 Euro

Ergebnis

Das Cockpit ist übersichtlich gestaltet, die meisten Bedienelemente liegen weit oben. Die Bedienung erfolgt teils intuitiv, teils ist eine gewisse Eingewöhnung notwendig. Aufgrund der recht kleinen Piktogramme lassen sich die Schalter jedoch nicht unmittelbar aus dem Augenwinkel identifizieren, wodurch das Ablenkpotenzial während der Fahrt erhöht ist.
  • Übersichtlichkeit
    Das Cockpit des BMW 3er wirkt auf den ersten Blick übersichtlich. Die Funktionseinheiten sind klar gegliedert und testrelevante Schalter und Knöpfe weit oben positioniert. Der Hauptbildschirm (mittig gemessen) liegt nur 13° unterhalb des optimalen Blickpunkts. Die Bedienelemente der Klimaautomatik weichen nur etwa 30° vom optimalen Sichtbereich ab. Recht tief befindet sich jedoch der Dreh-/Drückschalter des i-Drive (50° unterhalb des optimalen Blickpunkts), er liegt damit nicht im unmittelbaren Sichtfeld des Fahrers.
  • Bedienung
    • Das Licht wird über einen Drehschalter, die Nebelscheinwerfer über separate Knöpfe aktiviert. Die Kontrollleuchten dafür befinden sich im Kombiinstrument, fallen jedoch klein aus.
    • Das Bedienteil der Klimaautomatik wirkt auf den ersten Blick übersichtlich, allerdings sind die Piktogramme der einzelnen Schalter klein. Die Drehräder (Temperatureinstellung) sind gut greifbar, aber die Temperaturanzeige wird beim Einstellen mit der Hand verdeckt. Die Sitzheizung lässt sich über mehrmaliges Drücken der Funktionstaste steuern; irritierend ist die leicht verzögerte Ansteuerung der Status-LEDs.
    • Das Audiosystem wird über das i-Drive gesteuert – hier ist unter Umständen eine intensive Eingewöhnung notwendig. Zum Senderspeichern gibt es acht Stationstasten in der Mittelkonsole. Das Besondere an diesen Tasten ist, dass sie frei belegbar sind und man fast jede Funktion (Radiosender, Telefonnummer, Navi-Ziel, Fahrzeugeinstellung usw.) hinterlegen kann.
    • Das Navigationssystem wird ebenfalls mittels i-Drive bedient. Die Menüarchitektur ist logisch aufgebaut, erfordert aber eine intensive Eingewöhnung. Die Ziel-Eingabe geschieht durch Drehen und Drücken des i-Drive-Schalters – bis das gewünschte Ziel eingegeben ist, kann unter Umständen viel Zeit vergehen.
    • Die Bedienelemente der Geschwindigkeitsregelanlage befinden sich links auf dem Lenkrad, leider muss der Tempomat nach jedem Motorstart neu aktiviert werden.
    • Der Bordcomputer wird über eine Taste außen am Blinkerhebel bedient – dadurch wird gelegentlich der Blinker gesetzt. Leider können die Informationen nur in eine Richtung durchgeblättert werden – drückt man zu oft, müssen alle Infofelder nochmals durchgetippt werden (alternativ werden die Daten rechts im Hauptbildschirm angezeigt).
    • Die Position des Warnblinkerschalters ist gut, er wird nicht vom Lenkrad verdeckt. Es sollte aber ausschließlich dieser Schalter dort sein und nicht auch der Türentriegelungsknopf.

  • Ablenkung
    Bei der Ablenkung schneidet der BMW 3er durchschnittlich ab. Aufgrund der kleinen Beschriftungen lassen sich die einzelnen Bedienelemente nicht problemlos identifizieren. Daher schweift der Blick recht lang vom Verkehrsgeschehen ab. Nach mehrmaligem Bedienen der einzelnen Elemente ist eine deutliche Gewöhnung festzustellen. Bestimmte Funktionen (z. B. das Suchen einer bestimmten Radiofrequenz) sind zeitintensiv und sollten daher besser im Stand getätigt werden.

Stärken & Schwächen


gut_15x15.gifÜbersichtliches Cockpit
gut_15x15.gifBedienelemente und Hauptbildschirm weit oben
gut_15x15.gif Funktionseinheiten gut gruppiert
gut_15x15.gifacht mit allen Funktionen frei belegbare Tasten


Schlecht_15x15.gifviele Schalter mit kleinen Piktogrammen
Schlecht_15x15.gifi-Drive erfordert Eingewöhnung
Schlecht_15x15.gifdurchschnittliche Ablenkung
Schlecht_15x15.gifzeitintensive Navigationseingabe

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität