DruckenPDF

- ADAC Test Bedienkonzepte 2013 -

Audi A4

ADAC Urteil:

19x19_gut.gif

Übersichtlichkeit2,2 
Bedienung2,3 
Ablenkung2,6 


Grundpreis Testwagen:


27.750 Euro

Aufpreis Navigationssystem:3.540 Euro

Ergebnis

Das Cockpit des Audi A4 ist das im Test mit den wenigsten Bedienelementen. Eine Vielzahl der Funktionen muss über das MMI® gesteuert werden. Jedoch ist dessen Menüführung ohne Lernprozess nur schwer verständlich. Im Ganzen lässt sich der Audi nach einiger Eingewöhnung gut bedienen.


  • Übersichtlichkeit
    Der Audi A4 bietet trotz der geringsten Schalteranzahl nicht die beste Übersichtlichkeit. Der Hauptbildschirm befindet sich mit einer Abweichung von 20° zum optimalen Blickpunkt in einer guten Höhe. Die Funktionsgruppen sind klar gegliedert, aber teilweise recht tief angeordnet. Besonders die Knöpfe und Schalter für das MMI® liegen mit einer Abweichung von etwa 57° ungünstig. Zudem ist die Zuordnung der Schaltflächen um den Dreh-/Drückschalter zu den Anzeigen im Hauptdisplay ohne Einweisung nicht selbsterklärend und im ersten Moment schwer nachvollziehbar.
  • Bedienung
    • Das Licht lässt sich über einen Drehschalter aktivieren, eine Kontrollleuchte im Kombiinstrument gibt es aber nicht – es ändert sich lediglich die Farbe des Piktogramms am Lichtschalter. Die Nebelleuchten werden über separate Schalter aktiviert. Deren Status wird durch eine Lampe im Schalter angezeigt, nicht aber im Kombiinstrument.
    • Die Klimaautomatik lässt sich insgesamt gut bedienen, allerdings sind nicht alle Funktionen sofort verständlich. Zur Temperatur- und Gebläseeinstellung werden die gleichen Drehräder verwendet, die Funktion wird über eine separate Taste eingestellt – das ist umständlich. Die eingestellte Temperatur wird dauerhaft angezeigt (während des Einstellvorgangs auch zusätzlich im Hauptbildschirm). Die Sitzheizung lässt sich jeweils über eine Taste ein- und ausschalten.
    • Das Audiosystem bedient man über die MMI®-Schnittstelle – hier ist eine intensive Eingewöhnung notwendig. Besonders die Zugehörigkeit der im Hauptdisplay dargestellten Funktionen und den um den Dreh-/Drück-Schalter angeordneten Tasten ist nicht selbsterklärend – Ungeübte blicken während der Bedienung oft zu den Tasten runter. Viele Probanden haben das MMI-Bedienelement intuitiv in die falsche Richtung gedreht, wenn man nach oben oder unten scrollen wollte. Zahlreiche Funktionen sind in Untermenüs versteckt und lassen sich nicht auf Anhieb finden, wie z.B. die Frequenzsuche. Zum Speichern von Radiosendern gibt es keine festen Stationstasten in der Mittelkonsole, sondern im Radiomenü hinterlegte Speicherplätze. Die Lautstärkeregler befinden sich einmal ungewohnt, aber gut erreichbar in der Mittelkonsole zwischen den Sitzen und alternativ am Lenkrad.
    • Die Menüarchitektur des Navigationssystems zu verstehen erfordert eine intensive Eingewöhnung, lässt sich dann aber gut steuern. Die Ziel-Eingabe geschieht durch Drehen und Drücken des MMI-Schalters, dies kann unter Umständen viel Zeit in Anspruch nehmen.
    • Die Geschwindigkeitsregelanlage wird über einen separaten Hebel am Lenkstock gesteuert. Die Funktionen sind klar definiert, sollten aber vor Fahrbeginn eingeprägt werden, da der Hebel vom Lenkrad verdeckt wird. Der Tempomathebel besitzt zwei Rasterungen und kann dauerhaft aktiviert bleiben.
    • Eine Wipp-Taste am rechten Lenkstockhebel steuert den Bordcomputer – gelegentlich wird der Scheibenwischer versehentlich aktiviert. Der Bordcomputer kann in zwei Richtungen durchgeblättert werden.
    • Der Warnblinkanlagenschalter befindet sich weit oben, rechts vom Hauptbildschirm positioniert. Dadurch wird er nicht vom Lenkrad verdeckt.

  • Ablenkung
    Trotz seiner gewöhnungsbedürftigen Bedienung kann der Audi bei der Ablenkung das zweitbeste Ergebnis vorweisen. Die alltäglichen Bedienelemente lassen sich schnell ausfindig machen und bieten damit kein erhöhtes Ablenkpotenzial.

Stärken & Schwächen

gut_15x15.gifHauptbildschirm weit oben
gut_15x15.gifwenig Bedienelemente
gut_15x15.gifakzeptables Ablenkungspotenzial
 
Schlecht_15x15.gifTastenzuordnung MMI/Display gewöhnungsbedürftig
Schlecht_15x15.gifKeine Kontrollleuchten für Beleuchtung im Kombiinstrument
Schlecht_15x15.gifTasten der Klimaautomatik tief platziert
Schlecht_15x15.gifkleine Piktogramme

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität