DruckenPDF

Hut ab: Toyota Aygo

(baugleich Citroen C1 und  Peugeot 107)

Grundpreis: 8990 Euro

 

Auch wenn ein Zylinder fehlt: Die restlichen drei sorgen für ordentliche Fahrleistungen. Fahrwerk, Lenkung, aktive und passive Sicherheit: Alles ist im grünen Bereich, nur der zu lange Bremsweg trübt das Bild. Im Landstraßen-Messzyklus bleibt der Aygo (wie auch C1 und 107) noch deutlich unterhalb der 5 Liter-Grenze, im Stadtverkehr sind es freilich 1 Liter mehr. Die ADAC-Gesamtnote für die Wirtschaftlichkeit fällt mit 1,5 recht gut aus - auch weil 8990 Euro (zzgl. 445 Euro  fürs ESP) ein unschlagbares Argument sind. Nach dem Smart ist er übrigens mit 3,41 m das kürzeste Auto in diesem Vergleich. Im Crashtest schaffte er vier von max. fünf Sternen.

 

Vor- und Nachteile

gut_15x15.gifPassive Sicherheit
gut_15x15.gifGünstig in Anschaffung und Unterhalt
  
Schlecht_15x15.gifKleiner Kofferraum
Schlecht_15x15.gifSchwache Bremse

 

Modell im ADAC Autotest

Je nach Erstellungsdatum des ADAC Autotests können Angaben zur Ausstattung abweichen!

 

Toyota Aygo 


Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität