DruckenPDFKontaktieren Sie uns
– ADAC Test Sprachsteuerung –

BMW 3er


Testergebnis 2014

  • Funktionsumfang gut 2,0
  • Handhabung gut 1,6
  • Leistung gut 1,9
  • Ablenkung gut 2,5
ADAC Urteil gut 1,9 gut

Aufpreis für Sprachsteuerungspaket

(Alle folgenden Komponenten sind erforderlich)

Navigationssystem Professional: 2.390 Euro
Erweiterte Instrumente: inklusive
Multifunktionslenkrad: inklusive
Gesamt: 2.390 Euro

Umfang
CD-, Radio-, Telefon- und Navigationsfunktionen können problemlos per Sprache bedient werden. Besonders positiv ist der Navigationsbereich aufgefallen, hier konnte der BMW als einziger im Testfeld alle Kriterien erfüllen und übertraf sogar die Erwartungen im Bereich der Zieleingabe.

Bedienung
Mit dem Sprachbefehl „Navigiere nach…“ kann der Nutzer aus jedem Menü heraus die vollständige Adresse diktieren, die auch in knapp 83 % aller Fälle richtig verstanden wurde. Weitere Zwischenschritte (Navigationsmenü aufrufen, Adresseingabe bestätigen) entfallen dabei, was sich gleichermaßen positiv auf die Teilnote der Ablenkung auswirkt. Die Telefonfunktionen (z.B. Anrufen eines Kontaktes, Adressbuch durchsuchen, Nummern wählen, …) schneiden insgesamt gut ab und beinhalten eine SMS Vorlese- und Diktierfunktion. Letztere ist jedoch nur in Verbindung mit dem BMW ConnctedDrive und BMW Assist Paket verfügbar. Das direkte Anwählen eines Rufnummerntyps (z.B. Geschäftlich/Heimat/Mobil) ist nicht möglich und gelingt nur durch weitere Zwischenschritte („Möchten Sie Heimat, Geschäftlich oder Mobil anrufen?“). Will man den vorherigen/nächsten Sender bzw. CD-Titel per Sprache wählen, so wird man beim BMW keinen passenden Befehl finden. Durch das Rändelrad am Lenkrad lässt sich diese Funktion jedoch auch haptisch sehr komfortabel umsetzen.

Leistung
Die Erkennungsrate lag über alle Dialekte hinweg auf einem guten Niveau, auch Fahr- oder Nebengeräusche konnte der BMW gut verarbeiten. Einzig die optische Darstellung der Kommandos wirkte auf dem 8,8 Zoll großen Display etwas unübersichtlich, dafür punktet der BMW aber durch das Head-Up-Display, welches wichtige Informationen über den Zustand der Sprachbedienung in die Frontschutzscheibe projiziert (z.B. „Bitte sprechen Sie“, „Wie bitte?“). Befindet man sich allerdings einmal in einem längeren Dialog (z.B. nach dem Aufrufen der akustischen Hilfestellung), kann man die Ansagen weder überspringen noch pausieren oder bestätigen. Im Gegenzug bietet BMW dafür einen variablen Sprachdialog an, mit dem der Nutzer zwischen Standard- und Kurzform wählen kann. Das Feedback der Sprachsteuerung war durchgehend schlüssig gestaltet. Das Handbuch ist logisch strukturiert und gibt eine gelungene Zusammenfassung aller Befehle.

Prüfkriterium Gewichtung Note
Funktionsumfang 25% 2,0  gut
Handhabung 25% 1,6  gut
Leistung 40% 1,9  gut
Ablenkung 10% 2,5  gut
ADAC Urteil   1,9  gut

Stärken

  • Sehr gute Befehlsübersicht
  • Gute Erkennungsleistung
  • SMS Vorlesen & Diktieren möglich
  • Gute Hilfestellung

Schwächen

  • Sonderziele und SMS-Diktierfunktion nur mit Zusatzpaketen

Weitere interessante Themen für Sie

Alle Assistenzsysteme

Übersicht über sämtliche Assistenzsysteme, mit Funktionsbeschreibung... Mehr

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben. Mehr

Daten im Auto         

Der ADAC untersucht, welche Daten Autos erzeugen, speichern und senden. Mehr

Der EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Der EcoTest bewertet nicht nur den Kraftstoffverbrauch - er liefert in einem umfassenden Messverfahren Aussagen, ob ein Auto wirklich sauber ist. Mehr

Start-Stopp-Systeme

Wenn das Auto steht, muss der Motor nicht unbedingt laufen. Abschalten spart Sprit – bis zu 15 Prozent im reinen Kurzstreckenverkehr. Mehr

Vergleich


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Rabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität